ALS Ice Bucket Challenge

Liebe Leute,

ihr postet fleissig die ALS Ice Bucket Challenge, ihr nominiert Andere, ihr spendet weiss der Geier wohin,…
Habt ihr euch eigentlich mal mit der Geschichte dieser Challenge und der Krankheit beschäftigt?
Wisst ihr, wie ein Betroffener leidet und wachen Geistes in seinem Körper gefangen wird und weiss, dass irgendwann seine Atmung aufhört und er dann jämmerlich ERSTICKT? Wisst ihr wie es aussieht, wenn ein aktiver lebensfroher Mensch innerhalb eines Jahres verfällt und höchstens 3-5 Jahre noch zu leben hat und es KEINE Behandlung oder gar Heilung gibt? Wisst ihr, wie das für die Angehörigen ist?

Ich durfte Jemanden begleiten mit ALS.
Trotz dieser Sch***krankheit war es eine Erfahrung für mich, die ich nicht missen möchte. Aber auch wenn die Augen manchmal leuchteten, waren diese die meiste Zeit von Trauer und Schmerz und dem Wissen um den Tod und der grauenvollen Art und Weise des Todes gezeichnet. Ein starker Mensch, immer eigenverantwortlich wurde mir stolz erzählt.
Ich habe vorher nie etwas von dieser Krankheit gehört und in den letzten 14 Jahren seitdem eigentlich auch nichts mehr. Dieser Mensch hat gekämpft, aber das hilft bei dieser Krankheit gar nicht.

Bitte macht da nicht einfach nur mit, weil es grad “in” ist oder ja eine sooo lustige Sache. Bitte spendet dann auch für den Zweck dieser Challenge und nicht für sonstwas, denn dann braucht ihr das auch nicht unter diesem Begriff zu machen.
Bitte interessiert euch auch für Krankheiten, die nicht unbedingt im Fokus der Öffentlichkeit stehen.

Und das Wichtigste: Interessiert euch für die Betroffenen und ihre Angehörigen! Verständnis und Anteilnahme sind manchmal schon eine ganz grosse Hilfe für diese Menschen!

Macht mich traurig…

Ein wunderschönes Lied mit einer tollen Botschaft!

Wasser unterm Kiel

1)
Eine Chance in meinem Leben,
Dir was mit auf den Weg zu geben
nutz ich heute gerne aus.
Frei zu sein ist Deine Pflicht!
Eine andere hast Du nicht.
Meine Kleine, mach ‘was draus!

Ich will Dich liebevoll ermahnen:
Spreche nie in Gottes Namen –
nicht mal für einen Atemzug.
Wenn ein anderer das tut,
dann bist Du besser auf der Hut.
Falsche Götter gibt’s genug.

Ref:
Volle Fahrt voraus! Du hast alles, was Du brauchst.
Zu Deinem Glück brauchst Du nicht viel.
Nur eine Handbreit Wasser unterm Kiel
Nur eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

2)
Deine Eltern sollst Du ehren, nicht ohne dass sie sich bewähren,
Dir ein Vorbild sind fürwahr.
Auch bei rauher See und Wind Dir ein sicherer Hafen sind
und immer für einander da.

Lebe froh und lasse leben,
nimm gern und lerne geben –
ohne Mißgunst, ohne Neid.
Dein Wort soll stehen, wie in Stein.
Kein Mensch soll jemals sicher sein
vor Deiner Ehrlichkeit.

Ref: wie oben

3)
Was Du nicht willst, das man Dir tu,
das füg auch keinem anderen zu.
Schau jedem freundlich ins Gesicht.
Merk Dir: Die größten Übeltäter,
die schlimmsten Mörder und Verräter
kennen ihre Opfer nicht.

Jetzt geh daraus und leb Dein Leben,
nur eines wurde Dir gegeben.
Hab Ehrfurcht vor der Schöpfung nur.
Mach Dich vor keinem Menschen klein.
Du bist gemacht, um frei zu sein.
Und folge keiner anderen Spur.

Tim Linde

Es nervt

Gibt mein Doc beim Fädenziehen heute doch dem Chirurgen recht :tired: . Es kann bei meinen Prä-Op-Werten bis zu 150 Tagen dauern, bis der Nerv sich regeneriert hat :poke: .

Die Rechnung habe ich zwar nicht ganz verstanden, aber anscheinend regeneriert sich der Nerv 1mm pro Tag und bei mir waren es 15cm die jetzt wieder funktionieren müssen- ergo bis zu 150 Tage :tired: . 5 Monate!!! Der blöde Nerv hat irgendwie viel kürzer erst weh getan bis die Diagnose Karpaltunnelsyndrom kam…

Zumindest sollte ich spätestens in 2 Wochen in der Lage sein auch wieder ein Brötchen aufschneiden zu können. Ein Jucchhuuu gibt es dafür trotzdem nicht…

Und in paar Wochen ist dann die rechte Hand dran… Ick freu mir NICHT!

Dafür ist die Wunde gerade für mich Zuckersüsse wirklich gut zusammengewachsen. Zumindest das Heilen klappt bei mir (noch?) ziemlich gut :) . Ebenso steht dann jetzt wieder die Frage im Raum eine Pumpe zu bekommen… aber momentan lieber nen schlechten Nüchternzuckerwert und dafür keine Hypos mehr in der Nacht!!!

Backorgie

Fragt mich nicht warum, aber heute habe ich eine Backorgie gestartet.

Da meine linke Hand immer noch ein kleiner Alien ist (Karpaltunnel-OP vor 8 Tagen :wink: ), musste das natürlich berücksichtigt werden. Also nix mit gross rühren und Umstände machen. Schnell, einfach und gaaaanz wichtig: die Heidelbeeren und die Zwetschgen mussten verarbeitet werden.

Herausgekommen sind ein Cheesecake mit Heidelbeeren und ein Zwetschgen-Nuss-Strudel.

Der Cheesecake ist einfach, darf gar nicht so viel geschlagen werden (auch wenn ichs doch wieder geschafft habe anscheinend, da ich Risse im fertigen Werk habe :-| ) und Quark, Frischkäse und Eier sind im Kühlschrank ausserdem Vollkornbutterkekse und Butter für den Boden. Gesagt, getan und wieder froh über die Küchenmaschine. Schwierig wurde es nur beim Umfüllen der Creme in die Backform. Aber erstaunlich, was man so alles mit einer Hand machen kann, bis die Schüssel nur noch Reste hat und meinen momentanen Tragemöglichkeiten links (ca. 100g bis höchstens 150g :grin: ) entspricht. Dann noch bisserl Akrobatik mit Verdrehen des ganzen Arms und alles geschafft :D . Nun muss er nur noch schmecken, da ich den ersten Versuch nur mit Süssstoff gemacht habe.

Dann kam der Strudel dran. Ich hatte schwer überlegt, was ich aus den Zwetschgen mache. Nussfüllung selbst hergestellt (kochende Milch über den Kram schütten wurde wieder zur Herausforderung :wink: ) und fix den fertigen Blätterteig aus dem Kühlschrank geholt *gg*. Blätterteig, Nussfüllung und obendrauf die Zwetschgen und dann schön eingerollt und in den Ofen.

War zwar dann dank meinem kleinen Alien doch ziemlich anstrengend, aber die 2 Backwerke sehen ziemlich lecker aus. Und der Strudel musste auch schon dran glauben und das erste Stück war ziemlich lecker :D .

Ich frage mich nur, wer das essen soll, denn eigentlich haben wir gar nix vor :grin: . Müssen das bessere Drittel und ich wohl ganz alleine alles verdrücken… aber er hat ja auch ganz lieb geholfen, wo ich mit einer Hand an meine Grenzen kam!

Körper unter Strom

Wenn man von Strom und Körper zusammen redet, dann denkt der grosse Teil der Menschen nicht an den Strom, der ganz normal in unserem Körper beschäftigt ist. Ist aber so. Und wenn das nimmer so klappt is das echt nicht prickelnd. Oder besser gesagt- erstmal ziemlich prickelnd :wink: .

Mehrere Wochen und Ärzte hat es gedauert, dann war klar: Karpaltunnel-Syndrom. Da wird einem erzählt, dass die Nerven viel zu lange brauchen bei Impulsen, die durch den Körper gejagt werden. Mit Taubheit und Kribbeln hat es angefangen und ist dann ziemlich schnell in Schmerzen und Kraftverlust übergegangen. Als die Diagnose endlich stand war ich echt froh, auch wenn die Ärzte vor dem Neurologen jedesmal auf meine Nachfrage nach Karpaltunnel geantwortet haben: “Nein, ganz bestimmt nicht!”. Mit unterschiedlichen Begründungen *gg*. Mit der Diagnose konnte jedenfalls ziemlich flott dann an die Lösung gegangen werden!

Eine Woche nach der Diagnose gings schon in den OP. Bei meinem Zucker ist es mit Nerven schon eilig für die Ärzte und die Werte waren/sind echt besch***. Auch wenn die OP ambulant war, durfte ich schon wieder nicht zuschauen *grummel*. Nu ist erstmal die linke Hand gemacht, weil da die Werte ein schönes Stück schlechter waren als rechts. Ich hab mitten über den Pulsadern drei blaue Fäden, die in 3 Tagen oder so raus müssen, aber ansonsten sieht es gut aus. Finden zumindest das bessere Drittel und ich :wink: , mal schauen was der Doc nächste Woche sagt. Finger sind wieder beweglich, Druck auch in geringstem Maß auf der Hand ist extrem schmerzhaft trotz Schmerztropfen, aber alles “nur” noch Wundschmerz. Taub ist der Ballen auch noch, aber interessant wäre für mich schon, wie die Werte nu schon sind.

Die rechte Hand ist dann als nächstes dran. Laut Chirurg sollte man etwa 6 Wochen warten mit der nächsten Hand. Solange links auch noch nicht wieder voll belastbar ist, ist alleine die Vorstellung grauenhaft. Irgendeine Hand brauche ich ja für den ganz normalen Wahnsinn :grin: .

Übrigens: versucht doch mal nur mit einer Hand und ohne Druck auf der anderen auszuüben z.B. Brötchen aufzuschneiden :grin: ! Kleiner Tip: So ein Ellenbogen ist verdammt praktisch!