Jahrestage

Irgendwie unglaublich :) . Schon ein Jahr ist vergangen. Seit einem Jahr bin ich mit dem allerbesten Ehemann verheiratet!

1. Hochzeitstag klein

Da mein besseres Drittel heute arbeiten musste, gab es dann zur Feier des Tages ein leckeres Abendessen. Rehlendchen auf Pilzsauce, Vollkorn-Kräuter-Spätzle und Weisswein-Thymian-Birnen. Das Lendchen war perfekt rosa, Pilze sehen irgendwie immer doof aus und ehrlich gesagt… die Vollkornspätzle… die sehen auf dem Bild auch nicht toll aus :p , haben aber lecker geschmeckt!

RehlendchenAlles schön selbstgemacht! Nur die Pilze und das Johannisbeergelee aus der Dose und auch “nur” *achtungschleichwerbung* Gefro-Suppe, mit der ich so ziemlich alles würze. Sonst ein Rundumschlag in meinem Gewürzregal. Da freue ich mich drauf, wenn ich die endlich mal übersichtlich geordnet habe und nicht verteilt in

  • einem kleinem Gewürzregal
  • zwei 3fach Hängekörben und
  • auf der Arbeitsplatte.

Das mal nebenbei :wink:

Und zur Feier des Tages das letzte Stück Hochzeitstorte, das extra für diesen Tag eingefroren wurde von uns :) . Ok, das gibt es erst morgen, da war kein Platz mehr im Magen :wink: . Also das gibt es dann zur Feier der kirchlichen Trauung.

Ich bin jedenfalls glücklich und freue mich auf die neuen Herausforderungen der nahen Zukunft!

Lebensmittelkennzeichnung

Gerade habe ich mal wieder einen Artikel über Sinn und Unsinn von Lebensmittelkennzeichnung gelesen. Da mache ich mir mal wieder meine ganz eigenen Gedanken. Ich bin verdammt froh darüber, dass mittlerweile auf den Lebensmitteln die Nährwerte stehen müssen- explizit die Kohlenhydrate! Da sehe ich haargenau meine Broteinheiten und damit auch, wieviel Insulin ich dafür spritzen muss.

Die Frage, die mich jetzt rumtreibt:

Werde ich dadurch eigentlich zum Fertigkost-(Fr-)Esser?

Es ist einfacher, was Fertiges warm zu machen und dann genau zu wissen wieviel Kohlenhydrate ich da auf dem Teller habe. Es ist einfacher bei den grossen Fastfood-Ketten zu essen, die auf ihren Tabletts so schöne Tabellen haben, die mir genau mitteilen, was drin ist an Kohlenhydraten.

Es ist schwieriger sich selbst Essen zu kochen und dann abzuwiegen oder zu schätzen, das bisschen an Sossenbinder o.ä. mit einzurechnen. Kleinigkeiten, die Kohlenhydrate enthalten und schnell mal vergessen gehen, einrechnen in die Gesamtmenge an Broteinheiten. In der Diabetesklinik übernimmt das schon Jemand anderes und das ist somit auch eher Fertigessen dann für mich :wink: .

Aber ist das Einfachere dann auch das Bessere? Lieber die Packung Gummibärchen, auf der genau drauf steht was drin ist, als den selbstgemachten Obstsalat, bei dem ich dann jedes Teil abwiegen und zusammenrechnen muss und dann den Teil, den ich esse, rausrechnen muss aus meiner Gesamtkohlenhydratmenge *uff*?

Eigentlich eine einfache Antwort, aber manchmal ist man einfach nur faul…

Oder was meint ihr?

Blumenkorso im Wasserbad

Heute war ich das erste Mal in meinem Leben (unfassbar eigentlich :wink: ) beim Blumenkorso in Bad Ems. Da wohnt man direkt um die Ecke und hat es noch nie dahin geschafft…

Es war wirklich toll, wenn auch direkt zu Beginn des Zuges der Himmel vollends seine Schleusen öffnete und das bessere Drittel und ich schlussendlich pitschepatschenass waren :) . Für Martin und seine Liebste wäre das wirklich nichts gewesen! Die hatten leider kurz vorher laut ins Telefon hustend und komische Geräusche von sich gebend abgesagt.

BK 2014-01Da war es noch trocken, zwar nicht unbedingt schön, aber wenigstens keine Wasserfluten von oben :) . Und Selfie können das bessere Drittel und ich auch :grin:   BK 2014-02 BK 2014-03 BK 2014-04 BK 2014-05Die 3 Fussbälle haben sich sogar gedreht!

BK 2014-06 BK 2014-07 BK 2014-08 BK 2014-09 BK 2014-10 BK 2014-11 BK 2014-12 BK 2014-13 BK 2014-14 BK 2014-15Das Telefon brennt bei der Feuerwehr. Wir müssen den Film echt mal schauen…BK 2014-16Süsse Entchen *haben will* sogar mit Federmuster auf den Plastikflügelchen! Ob es die in der Emser Therme gibt? Mal sehen. Wir wollen da eh in der nächsten Zeit endlich mal hin  :wink: BK 2014-17Wie man an den Bildern sieht, hat es zwischendurch immer mal wieder wolkenbruchartig geschüttet und direkt bei uns am Anfang waren die armen Teilnehmer durchnässt bis auf die Knochen. Ich war schon lange nicht mehr so dankbar über unsere schönen echt bayerischen Hüte von der Hutmacherin unseres Vertrauens :) . Aber was da geleistet wurde… wunderschön! Nicht nur die Gestecke, sondern (und auch gerade) die mit Dahlien besteckten Wagen und Figuren.

Also trotz der Wassermassen ein wunderschöner Tag, der dann bei Martin und seiner Liebsten ausklang. Ein schöner Nachmittag/Abend mit den Beiden und schönen Neuigkeiten beiderseits. Viel zu lange schon haben wir das nicht geschafft. Da gab es viel zu erzählen und viel zu schauen und zu lachen!Wir konnten die Beiden dann noch mit Emser Pastillen versorgen, die beim Korso verteilt wurden und da mein besseres Drittel mir 2 Rosen ergattert hat, war die wunderschöne rote Rose mein und eine ebenso wunderschöne (wenn auch) rosa-weisse Rose dann für Martins Liebste.

Das folgende Video hat mir Martin zwar irgendwie nicht geschafft zu schicken, aber das Internet findet ja alles :grin: . Also anschauen und herzlich lachen drüber. Ich hab mich jedenfalls herrlich beömmelt :grin: !

16 Dinge, …

… die in Bayern eine total andere Bedeutung haben als in Deutschland!

Aus der Huffington Post für gut befunden und geklaut :wink: :

Mit den Bayern ist das so eine Sache. Die Deutschen glauben oft, Sie verstehen das Volk aus dem Süden nicht. Und die Bayern wiederum glauben, Sie verstehen die Deutschen nicht.

Aus gutem Grund. Denn hier sind 16 Dinge, die in Bayern eine ganz andere Bedeutung haben als in Deutschland:

1. Bier

  • Was es überall bedeutet: Alkoholisches Getränk, gereicht in Gläsern und Flaschen zwischen 0,2 (klein) und 0,5 Litern (groß).
  • Was es in Bayern bedeutet: Grundnahrungsmittel. Nur echt in 1-Liter-Maßkrügen.

2. Kaiser

  • Was es überall bedeutet: Herrschaftstitel, zum Beispiel im Römischen Reich oder im Mittelalter.
  • Was es in Bayern bedeutet: Bezeichnung für Franz Beckenbauer, einen ehemaligen deutschen Fußballer. Weltmeister und Lichtgestalt.

3. Politik

  • Was es überall bedeutet: “Institutionen, Prozesse, Praktiken und Inhalte, die die Einrichtung und Steuerung von Staat und Gesellschaft im Ganzen betreffen.” (Wikipedia)
  • Was es in Bayern bedeutet: Alleiniger Herrschaftsbereich der Christlich Sozialen Union (CSU).

4. FJS

  • Was es überall bedeutet: nichts.
  • Was es in Bayern bedeutet: Franz Josef Strauß. Übervater. Ehemaliger Ministerpräsident Bayerns und CSU-Vorsitzender.

5. Deutscher Meister

  • Was es überall bedeutet: Besondere Auszeichnung, vor allem im Sport.
  • Was es in Bayern bedeutet: Dauerzustand. Verfehlungen werden mit harten Strafen geahndet.

6. Wies(e)n

  • Was es überall bedeutet: Grünflächen, die der Erholung oder sportlichen Ertüchtigung dienen.
  • Was es in Bayern bedeutet: Ehemalige Grünfläche, inzwischen vor allem grau. Veranstaltungsort und gleichzeitig Bezeichnung des jährlichen Oktoberfests. Schauplatz zweiwöchiger trinksportlicher Ertüchtigung.

7. Ich gehe nach der Arbeit noch mal eben einkaufen.

  • Was es überall bedeutet: Ich gehe nach der Arbeit noch mal eben einkaufen.
  • Was es in Bayern bedeutet: Maaaaann! Hat schon wieder alles zu!

8. Preußen

  • Was es überall bedeutet: Bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges ein Land zwischen Ostsee, Pommern, Polen und Litauen.
  • Was es in Bayern bedeutet: Mehr oder weniger alles, was nördlich von München liegt, insbesondere auch Franken.

9. “Das macht doch kein Mensch nicht.”

  • Was es überall bedeutet: Hä?
  • Was es in Bayern bedeutet: “Das macht doch kein Mensch nicht.” (eine Eigenheit der bayerischen Sprache ist die doppelte Verneinung)

10. Viertel vor acht

  • Was es überall bedeutet: Viertel vor acht. 7.45 oder auch 19.45 Uhr.
  • Was es in Bayern bedeutet: Hä? (Der Bayer sagt Dreiviertel acht)

11. Föhn

  • Was es überall bedeutet: Ein Gerät zum Haaretrocknen.
  • Was es in Bayern bedeutet: Sich auf die allgemeine Befindlichkeit auswirkendes Wetterphänomen. Verursacht Kopfschmerzen und allgemeine Unlust.

12. Schule

  • Was es überall bedeutet: Fortbildungseinrichtung für Kinder und Jugendliche zur Vorbereitung auf die Herausforderungen des Lebens.
  • Was es in Bayern bedeutet: Ort geistiger Höchstleistungen, ständiger Prüfungen, auch unangekündigt („Extemporale“, kurz „Ex“), mit dem Ziel, die Elite des Landes hervorzubringen.

13. Gott

  • Was es überall bedeutet: Übernatürliches Wesen oder höhere Macht.
  • Was es in Bayern bedeutet: Gott mit dir du Land der Bayern, Heimaterde, Vaterland! Über deinen weiten Gauen walte seine Segenshand! Er behüte deine Fluren, Schirme deiner Städte Bau. Und erhalte dir die Farben deines Himmels, Weiß und Blau! (aus der Bayernhymne)

14. Heilige Drei Könige, Fronleichnam, Allerheiligen

  • Was es (fast) überall bedeutet: Tage der Arbeit
  • Was es in Bayern bedeutet: Feiertage.

15. Berlin

  • Was es überall bedeutet: Berlin, die Hauptstadt Deutschlands.
  • Was es in Bayern bedeutet: Irgendeine Stadt in Preußen. Die deutsche Hauptstadt ist München.

16. Bayern

  • Was es überall bedeutet: Land im Süden, das sich für besser hält als der Rest der Republik und nur unter Vorbehalt zu Deutschland gehörig fühlt.

  • Was es in Bayern bedeutet: Bayern gehört zu Bayern. Die Bayerische Verfassung stellt aber ausdrücklich fest, dass auch andere Deutsche dazugehören dürfen: “Alle deutschen Staatsangehörigen, die in Bayern ihren Wohnsitz haben, besitzen die gleichen Rechte und haben die gleichen Pflichten wie die bayerischen Staatsangehörigen.” (Artikel 8, Gleichstellung aller Deutschen).

  • Und was es im Ausland bedeutet: Bayern und Deutschland sind ein und dasselbe.

In diesem Sinne ein herzliches

Pfiati

ALS Ice Bucket Challenge

Liebe Leute,

ihr postet fleissig die ALS Ice Bucket Challenge, ihr nominiert Andere, ihr spendet weiss der Geier wohin,…
Habt ihr euch eigentlich mal mit der Geschichte dieser Challenge und der Krankheit beschäftigt?
Wisst ihr, wie ein Betroffener leidet und wachen Geistes in seinem Körper gefangen wird und weiss, dass irgendwann seine Atmung aufhört und er dann jämmerlich ERSTICKT? Wisst ihr wie es aussieht, wenn ein aktiver lebensfroher Mensch innerhalb eines Jahres verfällt und höchstens 3-5 Jahre noch zu leben hat und es KEINE Behandlung oder gar Heilung gibt? Wisst ihr, wie das für die Angehörigen ist?

Ich durfte Jemanden begleiten mit ALS.
Trotz dieser Sch***krankheit war es eine Erfahrung für mich, die ich nicht missen möchte. Aber auch wenn die Augen manchmal leuchteten, waren diese die meiste Zeit von Trauer und Schmerz und dem Wissen um den Tod und der grauenvollen Art und Weise des Todes gezeichnet. Ein starker Mensch, immer eigenverantwortlich wurde mir stolz erzählt.
Ich habe vorher nie etwas von dieser Krankheit gehört und in den letzten 14 Jahren seitdem eigentlich auch nichts mehr. Dieser Mensch hat gekämpft, aber das hilft bei dieser Krankheit gar nicht.

Bitte macht da nicht einfach nur mit, weil es grad “in” ist oder ja eine sooo lustige Sache. Bitte spendet dann auch für den Zweck dieser Challenge und nicht für sonstwas, denn dann braucht ihr das auch nicht unter diesem Begriff zu machen.
Bitte interessiert euch auch für Krankheiten, die nicht unbedingt im Fokus der Öffentlichkeit stehen.

Und das Wichtigste: Interessiert euch für die Betroffenen und ihre Angehörigen! Verständnis und Anteilnahme sind manchmal schon eine ganz grosse Hilfe für diese Menschen!