Zum Inhalt springen

Kategorie: Nachgedacht

Schönen Reformationstag!

Vor 500 Jahren soll Luther seine 95 Thesen in Wittenberg an die Türen der Schlosskirche geschlagen haben. Ob es so war oder nicht- egal. Für mich ist dies nicht Halloween oder was auch immer. Für mich ist der Reformationstag ein Tag zum Innehalten, zum Gedenken. sola gratia – sola fide – sola scriptura – solus Christus Allein durch die Gnade – durch den Glauben – durch die Schrift – durch Christus Wir können uns nicht…

Einen Kommentar hinterlassen

HUMAN

Gerade jetzt an Ostern finde ich es wichtig an etwas zu erinnern. Jesus ist am Kreuz gestorben und wieder auferstanden, um uns rein zu waschen. Unsere Sünden zu sühnen. Gott hat seinen Sohn nicht sterben lassen, damit wir weiter Kriege führen und andere Menschen runtermachen! Wir sollten eines nicht vergessen… das Allerwichtigste, das in dem Video der Pentatonix wundervoll zu sehen ist: Wir Alle sind Menschen!

Einen Kommentar hinterlassen

Zum Jahresbeginn

Das neue Jahr hat hier mit strahlendem Sonnenschein begonnen. Ich wünsche euch Allen ein Jahr mit vielen wunderbaren Begegnungen und Erfahrungen, ein Jahr voll Sonnenschein im Herzen und auf der Seele, ein Jahr, auf das ihr in einem Jahr zufrieden und erfüllt zurückschauen könnt! Ich wünsche euch Allen Gesundheit, liebevolle Wertschätzung und Gottes Segen, der euch auf euren Wegen beschützt und behütet! Gott gebe dir für jeden Sturm einen Regenbogen, für jede Träne ein Lachen,…

Einen Kommentar hinterlassen

Flüchtlinge in Bayern

Ich weiss momentan echt nicht, was ich von dem Ganzen halten soll… Heute morgen um kurz vor 6 Uhr standen schon Polizisten am kleinen Grenzübergang in Bayerisch Gmain. Heute mittag auf der Heimfahrt kamen mir 6 Polizeibusse entgegen, das Tanken in Grossgmain brachte 30 Minuten Wartezeit, da die Polizisten JEDES Auto angehalten haben und reingeschaut haben. An unserer Kreuzung in einem Ortsteil von Bad Reichenhall stehen Polizeibusse und holen Autos raus und kontrollieren. Unser BRK…

Einen Kommentar hinterlassen

Das Verständnis wird weniger

Ich habe ja wirklich Verständnis für Streiks. (Wobei ich ehrlicherweise die KiTa-Streiks mit gedrückteren Daumen sehe und allen sozialen Berufen da viel Glück und Erfolg wünsche!) ABER: Wie kann es ein, dass ein Herr Wesselsky tausende Arbeitnehmer verhöhnt und ihnen sagt, dass es ja Alternativen gibt um zu ihrer Artbeitsstelle zu kommen UND er beim Vorschlag eines unabhängigen Schlichters einfach sagt, das sei ein PR-Gag und wenn das schriftlich da sei, dann würde man sich…

Einen Kommentar hinterlassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen