Zum Inhalt springen

Stille

Gestern kam ich nach einem sehr stressigen Tag nach Hause und so ziemlich das Erste, was mich “ansprang” waren die Meldungen über die Attentate in Oslo. Gerade das Massaker auf der Insel Utøya bei einem Jugendcamp der norwegischen Sozialdemokraten macht mich ziemlich fertig. Gestern abend war noch von ca. 10 Ermordeten die Rede und heute morgen steigt die Zahl von 80 immer weiter… Gestern abend meinte ich noch zu Watson, dass es wohl nicht bei den 10 Toten bleiben würde, wenn ich das richtig einschätzen würde. Und dann eine so hohe Zahl von Opfern heute morgen.

Nachdem sich die Presse (leider) direkt mal wieder auf den internationalen Terrorismus und Antiislamisten eingeschossen hatte, scheint es sich ja nun um einen rechtsradikalen Hintergrund zu handeln. Die Motivation scheint jedoch angesichts der Opfer relativ egal. Ich verstehe einfach nicht, wie Menschen zu solchen Monstern werden und aufgrund ihrer Überzeugung kaltblütig Menschen ermorden. Nicht nur die Jugendlichen im Feriencamp, sondern auch die unschuldigen Menschen im Regierungsviertel von Oslo. Da wurde auch mit eingerechnet, dass Menschen, die sich einfach zufällig dort aufhalten getötet werden.

Egal mit welcher Rechtfertigung der Attentäter sich auch rausreden will- es gibt KEINEN Grund und KEINE Überzeugung, die das sinnlose Abschlachten von Menschen rechtfertigt!!!

Auf dem Weg zur Arbeit kam nach den Nachrichten und den neusten Entwicklungen in Norwegen von Jupiter Jones “Still” und in dem Moment dachte ich nur: “Das passt!”

So Still,
dass jeder von uns wusste,
das hier ist, für immer,
für immer und ein Leben
und es war so still,
dass jeder von uns ahnte,
hierfür gibts kein Wort,
das jemals das Gefühl beschreiben kann.

So still, dass alle Uhren schwiegen,
ja, die Zeit kam zum erliegen,
so still und so verloren gingst du fort,
so still und so verloren gingst du fort.

So laut, die Stunden nach dem Aufschlag als es galt,
dass alles, zu erfassen und verstehen und es war,
so laut, dass alles was wir dachten nichts als Leere zu uns brachte
so laut und so verloren war es hier,
als Stille bei uns wohnte anstatt Dir.


Möge mit der Trauer auch der Trost
zu den Trauernden kommen.

-Altirischer Segenswunsch-

Ich bin Baujahr 76 und aus der Stadt der Raben kommend präsentiere ich euch Chaos, Kompliziertheiten und Aufgefallenes aus dem Leben eines “Raben”. Von A wie “Aussergewöhnlich” bis Z wie “Zum Verrückt werden” wird sich hier alles finden lassen. Für die Meisten sicher total konfus und chaotisch- für mich schlicht das, was mich bewegt. Auch wenn ich mittlerweile mit meinem besseren Drittel in Bayern lebe und damit meine 1. und 2. Heimat einfach mal getauscht habe, bleibe ich wohl für immer ein Braubacher Rabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen