Zum Inhalt springen

Sie kann es

Wahrscheinlich keine grosse Meldung, aber wir fanden es lustig (auch wenn Tierschützer nu wahrscheinlich auf die Barrikaden gehen werden :-| ).

Schon einmal konnte ich Streuner mit einer Minimaus entdecken, aber schnell war sie wieder weg und Watson hatte sie gar nicht zu Gesicht bekommen. Nach meinem letzten längeren “Heimataufenthalt” begrüsste er mich mit den Worten “Ich glaube Streuner hat ne Maus ins Schlafzimmer gebracht. Es hat geraschelt. Kann aber auch ne grosse Spinne gewesen sein.” Ok, die Spinne hätte ich gerne gesehen, aber nach meiner Schätzung war es lediglich mein okkupiertes Kissen, das mit kleinen Kügelchen befüllt ist und raschelt und hinter das Bett gefallen war :wink: .

Jetzt kam Watson angerannt und meinte ich solle mal ganz schnell und leise in die Küche kommen. Und da hörte ich auch schon das leise Quietschen.

Ok, Mäuse fangen kann sie schon. Auch wenn ich die Vermutung hege, dass die Minispitzmaus irgendwie noch nicht besonders in der Lage war zu flüchten :worried: . Und ausser sie etwas durch die Gegend zu schubsen und zu werfen (das macht sie auch immer mit ihrem Spielzeug :p ), passierte nicht viel… Irgendwann ist sie mit der immerzu fiepsenden Maus angedampft (dachte wohl, wir wollten ihr ihr Spielzeug wegnehmen) und nach einem weiteren Kurzaufenthalt mit derselben (immer noch am Stück fiepsenden) Minimaus verschwand sie dann endgültig mit ebendieser.

Von meiner Kleo war ich es gewohnt, dass ich die Maus erlöst habe, wenn Kleo diese einfach nicht endgültig totspielen wollte (denn das finde ich der Maus gegenüber dann wirklich quälend und das musste nicht sein) und sie ja nicht unbedingt wusste, was sie mit der Maus machen sollte. Bei Streuner war es noch nicht so weit. Was wir beobachten konnten war wohl lediglich ne Gehirnerschütterung und Prellungen für die kleine Maus. Was dann geschah…??? Keine Ahnung. Würde mich aber echt interessieren. Solange ich nicht morgens in irgendwelche Reste von Mäusen dappe ist mir das auch ziemlich egal. Da bin ich ja von zuhause Einiges gewohnt :wink:

Nachtrag:

Gerade beim Schreiben hat sich eine Schnake ins Wohnzimmer verirrt und sitzt an der Wand und ein schnatterndes miauendes Etwas schleicht sich an und macht sich bereit an die Wand zu springen und das Untier zu erledigen :p . Zu lustig :D

Ich bin Baujahr 76 und aus der Stadt der Raben kommend präsentiere ich euch Chaos, Kompliziertheiten und Aufgefallenes aus dem Leben eines “Raben”. Von A wie “Aussergewöhnlich” bis Z wie “Zum Verrückt werden” wird sich hier alles finden lassen. Für die Meisten sicher total konfus und chaotisch- für mich schlicht das, was mich bewegt. Auch wenn ich mittlerweile mit meinem besseren Drittel in Bayern lebe und damit meine 1. und 2. Heimat einfach mal getauscht habe, bleibe ich wohl für immer ein Braubacher Rabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen