Zum Inhalt springen

Schatziputzihasiwutz

Ich bin ja schon vieles genannt worden und 90% waren nicht sehr freundliche Namen, die mir gegeben wurden, aber das jetzt war der Renner :D

“das nette Mädelchen”

:p und ich dachte, ich sei aus dem Alter raus, dass ich ein Mädel sei, sondern wäre schon ne alte Kuh gestandene Frau :p Das ist ja fast so, als ob man zu nem Elefanten “zarte Gazelle” sagt. Ok, ich bin ein zarter Elefant :wink:

Aber so ist das wohl mit Bezeichnungen. Wie mit Kosenamen. Der alte Witz, dass Männer ihre jeweiligen Partnerinnen nur Schatz nennen, damit sie nicht in die Verlegenheit kommen einen falschen Namen zu sagen, verliert irgendwie den Schwung. Obwohl statistisch gesehen “Schatz” oder “Schatzi” am häufigsten benutzt wird. Sowohl von den Herren der Schöpfung, als auch den Dämlichkeiten Frauen. Aber mal ehrlich… ist einem Schatz/i nicht lieber als Pantoffeltierchen, Gummibärchen, Wuzzi oder Eselchen :o ?

Irgendwie muss ich ja immer an die Anekdote denken:

Sagt der Mann zu seiner Frau “Gib mir Tiernamen”, die Frau darauf “Regenwurm”. Der Mann schaut sie entgeistert an und meint “Gib mir schmutzige Tiernamen”, daraufhin seine Angetraute “Dreckiger Regenwurm” :p Also ich find den immer wieder zum Lachen :D .

Irgendwie find ich es ja süss, wenn man nen Kosenamen für den Partner hat. Dieser sollte aber nach Möglichkeit untereinander bleiben, wenn die Gefahr besteht, dass der Partner ausgelacht wird. Es gibt schon Namen, die KEINER ausserhalb einer vertrauten Atmosphäre hören will :wink:

Wie nennt ihr eure/n Partner/in?

Und vielleicht auch wie dieser Kosename entstanden ist.

Ich bin neugierig :)

Ich bin Baujahr 76 und aus der Stadt der Raben kommend präsentiere ich euch Chaos, Kompliziertheiten und Aufgefallenes aus dem Leben eines “Raben”. Von A wie “Aussergewöhnlich” bis Z wie “Zum Verrückt werden” wird sich hier alles finden lassen. Für die Meisten sicher total konfus und chaotisch- für mich schlicht das, was mich bewegt. Auch wenn ich mittlerweile mit meinem besseren Drittel in Bayern lebe und damit meine 1. und 2. Heimat einfach mal getauscht habe, bleibe ich wohl für immer ein Braubacher Rabe.

3 Kommentare

  1. Melli Melli

    Hihi, bei Schatzi klärte mich meine Mitbewohnerin neulich auf, dass das eigentlich eine Beleidigung wäre – “halb Schaf / halb Ziege” – da musste ich schon grinsen, ob dieser Offenbarung… und überlegte, ob ich Kai sagen sollte, wie wir uns Ewigkeiten betitelt haben. Naja, aber stimmt, es gibt schon auch Kosenamen, die zwar einzigartig sind, aber die einem in der Öffentlichkeit sicher peinlich wären. Der Renner, den ich bisher mal aufgeschnappt habe, ist “Mein kleines Scheißerchen” – da komm ich bis heute nicht drüber. ;)

  2. Gut… das is wirklich übel. Stell dir das mal im vollen Kaufhaus vor, quer durch geschrien :D
    Wobei ich immer noch lachen muss bei “Mausi”. Und Mausi war eine ziemlich korpulente ältere Dame. Auch wenn ich mich bisserl dafür schäme… das war zu gut :D

  3. Melli Melli

    hihi, stimmt, manchmal hat sowas ne gewisse situationskomik! muss man sich glaub ich nicht schämen für, wenn man das lustig findet – ist ja nix wirklich boshaft gemeintes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen