Zum Inhalt springen

Beiträge

Venedig sehen und sterben?- Teil 4

Nachdem wir die Lagune von Venedig verlassen hatten, ging es Richtung Proseccoroute. Das war nicht einfach und nicht so erfreulich. Die Ausschilderung ist ein grosses Manko… ausserdem schüttete es immer wieder wie verrückt. Übernachtet haben wir dann auf dem Monte Pizzoc in den Voralpen auf fast 1600m. Am nächsten Morgen zeigte sich der wunderbare Rundumblick. Anscheinend ist der Gipfel auch sehr interessant für Liebespaare, denn rund herum waren Namen mit Steinen auf den Boden gelegt.…

Einen Kommentar hinterlassen

Venedig sehen und sterben?- Teil 3

Der dritte Tag unseres Kurztrips startete genau so sonnig wie die 2 Tage zuvor. Wir wollten wieder entgegen der Touristenströme gehen und haben am Morgen mit Burano angefangen. Nicht nur aufgrund der bunten Häuser ist Burano bekannt, sondern auch für seine Spitze. Noch waren die Geschäfte nicht offen und auch die Strassenverkäufer, die auch diese Insel schon erobert haben, waren gerade erst am Aufbauen.   Die Müllabfuhr (die wir schon in Venedig gesehen hatten) hat…

Einen Kommentar hinterlassen

Venedig sehen und sterben?- Teil 2

Den 2. Tag haben wir ruhig begonnen und nachdem wir auf einem bewachten Parkplatz direkt an den Schiffsanlegern in Punta Sabbioni (5€ für den ganzen Tag) geparkt hatten, kauften wir erst einmal ein 2-Tages-Ticket für den ÖPNV. Das ist nicht nur empfehlenswert, sondern angebracht. Je länger man bleibt, desto billiger wird es sogar, aber auch ein einziger Tag rentiert sich. Auf dem Weg nach Venedig ging es durch die Lagune und vorbei am M.O.S.E-Projekt. Diese…

Einen Kommentar hinterlassen

Venedig sehen und sterben?- Teil 1

Für 4 Tage sind wir im Mai Richtung Italien gefahren und das bessere Drittel wollte mir Venedig zeigen. Ich wusste ja im Vorfeld nicht, was an dieser Stadt dran sein soll… ok… ich weiss es immer noch nicht. Aber alles schön Eins nach dem Anderen  . Auf dem Weg nach Venedig wollte ich noch eine schöne Stadt besuchen. Ich habe viel recherchiert und bin an Udine hängen geblieben. Die Bilder im Internet machten mich neugierig.…

4 Kommentare

Emmaaaaaaaaa

Nachdem meine Eltern über Ostern und Geburtstag zu Besuch waren, sah meine Mutter eine Werbung für “Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, der am 29.3. ins Kino kam. “Also da würde ich auch als Erwachsene reingehen”, kam dann und schon sass ich am PC. Denn mir ging es genau so  . Und da am Ostersonntag eh kein gutes Wetter gemeldet war (und sich auch so erfüllte), schnell Karten reserviert und ab nach Salzburg ins Kino.…

Einen Kommentar hinterlassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen