Zum Inhalt springen

Ohne Musik wär alles nichts (Mozart)

Musik ist-

  • das Unsagbare (Smetana)
  • die Stenografie des Gefühls (Tolstoi)
  • die Sprache der Engel (Carlyle)
  • das Geräusch, das denkt (Hugo)
  • die wahre allgemeine Menschensprache (Weber)
  • die Aufhebung aller Räumlichkeit (Hegel)
  • die höhere Potenz der Poesie (Schumann)
  • im Herzen der Menschen geboren (Lü Bu We)
  • höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie (Beethoven)
  • das beste Labsal eines betrübten Menschen (Luther)
  • unter allen Künsten die rein menschlichste, die allgemeinste (Paul)
  • eines der größten Mittel, das Herz zu bewegen und Empfindungen zu erregen (Gluck)
  • der vollkommenste Typus der Kunst: Sie verrät nie ihr letztes Geheimnis (Wilde)
  • die Beschreibung der Welt ohne Worte und Begriffe. Sie ist die Philosophie der Gefühle (Schleich)
  • ausdrücken, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen (Hugo)
  • die Sprache der Leidenschaft (Wagner)
  • die Erscheinung der Schönheit, die am meisten unser ganzes Leben ergreift, uns in ebendemselben Augenblick zur stürmischen Leidenschaft aufregt und in tiefes Nachsinnen versenkt, Ruhe und Unruhe, Raserei und Besonnenheit in uns auf das innigste verschmelzt (Solger)

Es gibt nichts, worin Zorn und Sanftmut, worin Tapferkeit, Mäßigung und alle anderen moralischen Eigenschaften, nebst ihren Gegensätzen sich so deutlich und ähnlich abbildeten, als in der Musik. Die Erfahrung beweist es. Die ganze Stimmung des Gemüts ändert sich, wenn man verschiedene Arten von Musik hört.
Aristoteles


Ich bin Baujahr 76 und aus der Stadt der Raben kommend präsentiere ich euch Chaos, Kompliziertheiten und Aufgefallenes aus dem Leben eines “Raben”. Von A wie “Aussergewöhnlich” bis Z wie “Zum Verrückt werden” wird sich hier alles finden lassen. Für die Meisten sicher total konfus und chaotisch- für mich schlicht das, was mich bewegt. Auch wenn ich mittlerweile mit meinem besseren Drittel in Bayern lebe und damit meine 1. und 2. Heimat einfach mal getauscht habe, bleibe ich wohl für immer ein Braubacher Rabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen