Zum Inhalt springen

Moshi Moshi MoschMosch

Was für ein Tag wieder… erst Zahnarzt (wieder… und wieder die Chemielabordröhnung in die Weisheitszahnwunde, also wieder nix mit knutschen… Mensch habt ihr alle ein Glück in letzter Zeit *gg*), dann schnell in Koblenz noch bisserl geshoppt für die Erzeuger und bei Nadine in der Geschäftsstelle reingeschaut, wo dann auch unser dritter Sprecherkollege auftauchte und dann ab in den Zug nach Mainz. Also das war erst der Vormittag :-D.
In Mainz holt mich Sarah erstmal vom Bahnhof ab und bei der Begrüssung schmeiss ich mich erstmal fast weg: “Wir müssen gleich erstmal ne Jacke kaufen, ich hab meine daheim vergessen.” Zur Erinnerung: ES IST WINTER!!! Aber Sarah: für sowas lieben wir dich Süsse *drück*. Direkt nen Parkplatz vor der Geschäftsstelle gefunden *freu*, erstmal um die Ecke Jacke kaufen und was Essen.
So gestärkt gehts in die Geschäftsstelle zur Arbeit… den SiM fertig machen, die Verbandszeitung sozusagen der Jusos RLP. Dominik direkt mal genervt ;-) und ich hab mir meine Glückwünsche abgeholt und dann gings an die Artikel. Meine Güte… ich bin froh, als wir endlich nach Stunden fertig sind. Gibt noch bisserl Ärger mit dem Verschicken, weil das doofe Outlook nicht sehr kooperativ ist. Aber erst die Arbeit und dann das Vergnügen!
Das Vergnügen war dann der Lohn für den ganzen Tag und die noch bevorstehende Odyssee ins Weltall… äähhh… ich meine heimwärts. Erst gehts gemütlich was essen ins “Mosch Mosch“.
Isa stösst mittlerweile auch zu uns. Dominik meint wir brauchen dringend Vorspeisen: Gyoza mit Hackfleischfüllung (mmmhhhh lecker) und Edamame (nee kein Käse, hab ich auch erst gelesen, sind aber Bohnen die nicht sehr kooperativ sind). Und das alles mit Stäbchen… ich hab das daheim schonmal probiert, aber ewig her und nu auch noch in aller Öffentlichkeit… Ok aller Anfang is schwer und Dominik hat sich glaub ich mehr als einmal in Sicherheit gebracht und gelacht… Aber dann klappts erstaunlich gut. Und ausser der Tischset-Papier-Speisekarte musste keiner leiden, nur die wurde bombadiert paarmal. Ich wusste gar nicht, dass die Japaner auch so ne Nudeltradition haben, auch wenn die die Teile ja erfunden haben, aber lecker. Ich hätte bloss in der einen Ecke nicht direkt mal so das Chili-Sesam-Öl draufhauen sollen denk ich *grübel*. Als Nachtisch gibts dann Grüner-Tee-Eis mit 4 Löffeln :-) und das ist verdammt gut (wo ich ja grünen Tee eigentlich ÜBERHAUPT nicht leiden kann und das einen Verrat an meinem geliebten Tee finde)!
Weiter gehts die restliche Zeit noch nutzen und in ne Bar mit Zigarrenlounge… Qualmen und trinken in schönen Ambiente. Auf dem Weg dahin habe ich noch ein gutes Gespräch mit Dominik (ich liebe das, du bist ein Schatz *drück*). Und nach ner kurzen Zeit geniessen da gehts flotte Lotte zum Bahnhof mit dem ICE nach Koblenz und dann der letzte Bus heimwärts…
Gegen viertel nach 12 bin ich daheim und froh darüber ;-). Ein anstrengender und wunderbarer Tag findet seinen Abschluss. In diesem Sinne: Moshi Moshi!

Ich bin Baujahr 76 und aus der Stadt der Raben kommend präsentiere ich euch Chaos, Kompliziertheiten und Aufgefallenes aus dem Leben eines “Raben”. Von A wie “Aussergewöhnlich” bis Z wie “Zum Verrückt werden” wird sich hier alles finden lassen. Für die Meisten sicher total konfus und chaotisch- für mich schlicht das, was mich bewegt. Auch wenn ich mittlerweile mit meinem besseren Drittel in Bayern lebe und damit meine 1. und 2. Heimat einfach mal getauscht habe, bleibe ich wohl für immer ein Braubacher Rabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen