Zum Inhalt springen

Lebenszeichen

Nach über einem Jahr dann doch wieder ein Lebenszeichen. Es hat sich doch Einiges getan in meinem Leben. Neuer Job zum Zweiten, da der erste Neue in puncto Arbeitssicherheit, rechtskonformer Arbeitszeiten und so einigen anderen “netten” Dingen sehr zu wünschen liess :roll: . Nun sitzt die Frau, die so ihre Probleme mit Ärzten hat, in einer Reha-Klinik und versucht so gut es geht den Patienten zu helfen sich nach der Reha im Alltag zurechtzufinden.

Was für ein Blick aus dem Fenster! Jetzt im Herbst sieht man wunderschön das bunte Laub, das sich an die Berge schmiegt. 

Bisserl graut es mir ja vor dem kommenden Winter. Meine Arbeitsstelle liegt auf über 800m und nach dem Schneechaos im Januar hoffe ich einfach auf einen weniger schneereichen Winter 2019/2020.

So sah es übrigens im Januar bei uns aus (und das war nicht der schlimmste Tag!). Das bessere Drittel und ich waren neben dem Besuch meiner Eltern und deren Goldener Hochzeit im Katastropheneinsatz. Da wurde verpflegt und die Feldküche strapaziert. Gemeinsam mit dem ÖRK war das trotz allem auch eine lustige Sache.

 

Wie gesagt: Dieses Jahr darf es ruhig weniger Schnee sein! Der erste Schnee liegt schon seit einigen Tagen auf dem Watzmann und erinnert immer wieder daran, dass der Herbst in vollem Gange ist und der Winter nicht weit entfernt.

Was sonst noch momentan mein Leben prägt:

  • ich habe eine neue Hermine gezüchtet (mein selbst angesetzter Weizenvollkornsauerteig)
  • ich backe daher wieder regelmässig Brot, habe mein eigenes Rezept entwickelt (in dem ich so viel oder wenig Zugaben reinmische, wie ich lustig bin)
  • habe das Filzen entdeckt und stichele da gerne etwas rum (wenn auch gerade etwas weniger)
  • habe das Bullet Journal für mich entdeckt und adaptiert (und bin dadurch organisierter als mit dem Handy)

Ich denke Einiges, das ich so ausprobiert habe in den letzten Monaten wird dann in der nächsten Zeit seinen Weg hier hin finden (Rezepte, Basteleien, Gedanken, ein nervenzehrender Serverumzug,…)  ;-) . Ich hoffe, wir lesen uns!

 

 

Ich bin Baujahr 76 und aus der Stadt der Raben kommend präsentiere ich euch Chaos, Kompliziertheiten und Aufgefallenes aus dem Leben eines “Raben”. Von A wie “Aussergewöhnlich” bis Z wie “Zum Verrückt werden” wird sich hier alles finden lassen. Für die Meisten sicher total konfus und chaotisch- für mich schlicht das, was mich bewegt. Auch wenn ich mittlerweile mit meinem besseren Drittel in Bayern lebe und damit meine 1. und 2. Heimat einfach mal getauscht habe, bleibe ich wohl für immer ein Braubacher Rabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen