Zum Inhalt springen

Körper unter Strom

Wenn man von Strom und Körper zusammen redet, dann denkt der grosse Teil der Menschen nicht an den Strom, der ganz normal in unserem Körper beschäftigt ist. Ist aber so. Und wenn das nimmer so klappt is das echt nicht prickelnd. Oder besser gesagt- erstmal ziemlich prickelnd :wink: .

Mehrere Wochen und Ärzte hat es gedauert, dann war klar: Karpaltunnel-Syndrom. Da wird einem erzählt, dass die Nerven viel zu lange brauchen bei Impulsen, die durch den Körper gejagt werden. Mit Taubheit und Kribbeln hat es angefangen und ist dann ziemlich schnell in Schmerzen und Kraftverlust übergegangen. Als die Diagnose endlich stand war ich echt froh, auch wenn die Ärzte vor dem Neurologen jedesmal auf meine Nachfrage nach Karpaltunnel geantwortet haben: “Nein, ganz bestimmt nicht!”. Mit unterschiedlichen Begründungen *gg*. Mit der Diagnose konnte jedenfalls ziemlich flott dann an die Lösung gegangen werden!

Eine Woche nach der Diagnose gings schon in den OP. Bei meinem Zucker ist es mit Nerven schon eilig für die Ärzte und die Werte waren/sind echt besch***. Auch wenn die OP ambulant war, durfte ich schon wieder nicht zuschauen *grummel*. Nu ist erstmal die linke Hand gemacht, weil da die Werte ein schönes Stück schlechter waren als rechts. Ich hab mitten über den Pulsadern drei blaue Fäden, die in 3 Tagen oder so raus müssen, aber ansonsten sieht es gut aus. Finden zumindest das bessere Drittel und ich :wink: , mal schauen was der Doc nächste Woche sagt. Finger sind wieder beweglich, Druck auch in geringstem Maß auf der Hand ist extrem schmerzhaft trotz Schmerztropfen, aber alles “nur” noch Wundschmerz. Taub ist der Ballen auch noch, aber interessant wäre für mich schon, wie die Werte nu schon sind.

Die rechte Hand ist dann als nächstes dran. Laut Chirurg sollte man etwa 6 Wochen warten mit der nächsten Hand. Solange links auch noch nicht wieder voll belastbar ist, ist alleine die Vorstellung grauenhaft. Irgendeine Hand brauche ich ja für den ganz normalen Wahnsinn :grin: .

Übrigens: versucht doch mal nur mit einer Hand und ohne Druck auf der anderen auszuüben z.B. Brötchen aufzuschneiden :grin: ! Kleiner Tip: So ein Ellenbogen ist verdammt praktisch!

Ich bin Baujahr 76 und aus der Stadt der Raben kommend präsentiere ich euch Chaos, Kompliziertheiten und Aufgefallenes aus dem Leben eines “Raben”. Von A wie “Aussergewöhnlich” bis Z wie “Zum Verrückt werden” wird sich hier alles finden lassen. Für die Meisten sicher total konfus und chaotisch- für mich schlicht das, was mich bewegt. Auch wenn ich mittlerweile mit meinem besseren Drittel in Bayern lebe und damit meine 1. und 2. Heimat einfach mal getauscht habe, bleibe ich wohl für immer ein Braubacher Rabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen