Zum Inhalt springen

How to make it dreispaltig

Irgendwann ist bei vielen der Spieltrieb dahingehend ausgebrochen, dass man sich nicht mehr mit den vorgefertigten Blogger-Layouts zufrieden gibt (obwohl die wirklich schön sind) und was ganz Eigenes haben möchte. Ich zumindest bin oft neidisch auf alle, die ein WordPress als Blogsoftware auf dem eigenen Server laufen haben, weil man da wirklich tolle Designs benutzen kann. Wie zum Beispiel beim stylespion:

Silke hat sich ‘rangewagt, und zusammen haben wir versucht, das Projekt umzusetzen. Zunächst haben wir uns ein “Sandbox-Blog” erstellt, in dem man bedenkenlos ‘rumspielen kann. Wenn dann was in die Hose geht, ist das nicht schlimm.

Dann ging’s auf die Suche nach einer schönen neuen Vorlage. Silke wollte etwas Dreispaltiges, und fündig wurde sie hier.


Aber jetzt ging’s an den harten Teil, das Anpassen. Offizielle Blogger-Templates können per Drag&Drop neu arrangiert und mit Widgets versehen werden; Vorlagen von Drittanbietern können das oft nicht, weil das im Quellcode nicht so vorgesehen ist. Also ist Silke kurzfristig zur Hardcore-Coderin mutiert und hat fast alles selbst angepasst (meine Hochachtung!). Die Feinarbeit haben wir zusammen gemacht.

Ja, und dann kam nach vielem praxisnahen Testen der Punkt, an dem wir die Ergebnisse aus der Sandbox in’s “richtige Blog” übertragen haben, indem der alte Code der “Komplizierten Welt” durch den neuen Layout-Code ersetzt wird. Wie Ihr seht, hat’s geklappt!

Wenn auch Ihr Euch mal an ein neues Design für Euer Blogger-Blog (nicht WordPress) heranwagen wollt, dann schaut Euch doch einfach mal die vielen schönen Vorlagen an, die es gibt:

Blogcrowds
50 More Beautiful Blogger Templates

An dieser Stelle aber die Warnung: keinesfalls in Eurem “richtigen” Blog testen und anpassen, sondern ein Testblog anlegen und darin testen! Erst wenn alles 100%ig klappt, den Code in das richtige Blog übertragen.

Ich bin Baujahr 76 und aus der Stadt der Raben kommend präsentiere ich euch Chaos, Kompliziertheiten und Aufgefallenes aus dem Leben eines “Raben”. Von A wie “Aussergewöhnlich” bis Z wie “Zum Verrückt werden” wird sich hier alles finden lassen. Für die Meisten sicher total konfus und chaotisch- für mich schlicht das, was mich bewegt. Auch wenn ich mittlerweile mit meinem besseren Drittel in Bayern lebe und damit meine 1. und 2. Heimat einfach mal getauscht habe, bleibe ich wohl für immer ein Braubacher Rabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen