Zum Inhalt springen

Frühlingsgefühle

Nachdem mir gestern von einem Freund gesagt wurde “Da scheint aber einer richtig Frühlingsgefühle zu haben” und ich merke, dass die ersten richtig warmen Sonnenstrahlen einem so richtig gut tun, möchte ich mal wissen, wie es bei euch so aussieht. Als ich am Samstag zur Arbeit gegangen bin, da war die Luft zwar noch kühl, aber die Sonne hat einen richtig aufgewärmt. Das tut auch der Seele gut.

Also:

Wie sieht es bei euch aus mit Frühlingsgefühlen?

-> Umfrage in der Sidebar!

Ausserdem wurde ich offiziell irgendwie aufgefordert ein Frühlingsgedicht für Rena von Flying Thoughts zu schreiben. Wobei Martin da wohl übersehen hat, dass die Aktion nur bis zum 20.3. lief :wink: . Aber irgendwie lässt es mich nicht los:

Wie der aufsteigende Nebel am Morgen die Einzigartigkeiten der Natur enthüllt,

wärmen die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings unser Herz.

Das Licht durchdringt uns und lässt Kummer und Sorgen des Winters schmelzen,

den Raum bereitend für Neues und das Vergessen von Schmerz.

Die Blume, die sich zaghaft der Sonne entgegen wiegt und der Kälte trotzt,

führt uns den Weg mit dem Aufblühen des Lebens im März.

P.S.: Normalerweise schreibe ich nur für mich selbst und habe keine Absichten als “Dichterin” oder “Autorin” die Welt zu nerven. Also seht es mir nach :)

Ich bin Baujahr 76 und aus der Stadt der Raben kommend präsentiere ich euch Chaos, Kompliziertheiten und Aufgefallenes aus dem Leben eines “Raben”. Von A wie “Aussergewöhnlich” bis Z wie “Zum Verrückt werden” wird sich hier alles finden lassen. Für die Meisten sicher total konfus und chaotisch- für mich schlicht das, was mich bewegt. Auch wenn ich mittlerweile mit meinem besseren Drittel in Bayern lebe und damit meine 1. und 2. Heimat einfach mal getauscht habe, bleibe ich wohl für immer ein Braubacher Rabe.

3 Kommentare

  1. Da gibt es nichts nachzusehen: das ist doch sehr gut gelungen. Ein schönes Gedicht, das Freude (und Hoffnung) auf den Frühling macht. Weg mit den grauen Gedanken und der ebensolchen Natur! ;-)

  2. Na, hast Du das Gedicht bei Verena eingereicht?

    Also, meine Frühlingsgefühle halten sich in Grenzen – mal sehen, das wird noch.

  3. Nö hab ich nicht :-)
    @plerzelwupp: Danke schön

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen