Zum Inhalt springen

Film, Wasser und Bohrmaschinen

Es ist viertel nach 9 und ich bin seit ca. 2,5 Stunden wach… Ich bin schon wieder zuhause nach einigen Tagen bei Watson und es schneit wieder… Kaum zu glauben.

Irgendwie schon komisch :) . Montag hatten wir Probe, am Dienstag bin ich in die kalten Höhen des Taunus’ gefahren und eigentlich wollten wir Percy Jackson schauen, doch irgendwie lief der noch gar nicht in N. *gg*. Also “Alice im Wunderland” in 3D geschaut. Ein toller Film und ich fand, dass dort das 3D teilweise besser rauskam als bei Avatar. Ganz verstehe ich ja nicht, warum der Film ab 12 Jahre ist. Schon beim Buch war ich immer erstaunt, dass es ein Kinderbuch ist, denn eigentlich ist da schon so manches dabei, was etwas furchterregend ist… Aber ok, ich hab  ja auch von E.T. Albträume bekommen :wink: .

Am Mittwoch wurde mein neuer Badeanzug eingeweiht (ich hasse Einkaufen… und Badeanzug kaufen ist wirklich deprimierend…). Nachdem einige Bäder hier ausfielen aus den verschiedensten Gründen, ging es ins “feindliche Ausland”. Also Hessen :grin: . Das Frankfurter Rebstockbad ist echt klasse. Alle halbe Stunde Wellen.. klasse! Aber ich musste merken, dass es nicht nur mit meiner Konsitution nicht weit her ist :D . Die Entspannung im Whirlpool war dann unheimlich erfrischend. Mein Wunsch irgendwann mal wieder ne Badewanne zu haben hat sich erweitert *gg*. Im Schwimmbereich gab es auch noch ein Dampfbad, das ich dann mal ausprobieren wollte für den Fall, dass ich mich irgendwann zu einem Saunabesuch überreden lasse. Der erste Eindruck? Nicht schlecht, auch wenn ich anfangs echt ein paar kleine Probleme hatte, weil ich das Gefühl hatte nicht richtig atmen zu können. Aber das gab sich recht schnell wieder. Und das Gewöhnen an den heissen Untergrund war dann auch relativ schnell. Hinlegen war es dann nicht so… Da hatte ich dann das Gefühl so gar keine Luft zu bekommen und ich war froh, dass Watson auch raus wollte. Aber ich hab es praktisch schriftlich, dass wir Sport getrieben haben! Schliesslich stand an der Rutsche, dass diese ein Sportgerät ist :grin: . Natürlich war der Silkefaktor auf der Heimfahrt wieder dabei… Stau… aber auch den hatten wir dann irgendwann hinter uns gelassen (wobei ich einiges verpennt habe :worried: ). Da wir ziemlich fertig waren ging es nach bisserl Einkaufen und dem Verwirren einiger Leute auch früh ins Bett und gestern war ich ohne Wecker um 7 Uhr wach :o . UNFASSBAR! Den Weg zum Bäcker hab ich ja mittlerweile gut drauf. Schon schön in der kalten sonnigen Luft durch die Gegend zu traben.

Und gestern war ja für mich ganz toll :) . Bohren und so war angesagt *freu*. Mein kleiner Nebensatz “Ich weiss auch schon, was ich mir zum Geburtstag wünsche… dass der Spiegelschrank im Bad aufgehängt wird” endete mit einem wuselnden Watson, der ebendiesen anschleppte *strahl*. Das erste Loch wurde angebohrt und als roter Sand herausrieselte, wusste ich, dass das wohl nicht so einfach wird wie gedacht… Vor allem, als die Bohrmaschine den Geist aufgab :o . Aber da der Entscheidungswürfel beschlossen hat, dass wir weitermachen, wurde bei Watsons Vater eine Bohrmaschine aufgetrieben und es ging weiter. Das 2te Loch und die Löcher für den Küchenhängeschrank und das Gewürzregal gingen dann wie Butter… wäre ja auch ein Wunder gewesen :worried: . Irgendwie glaubt Watson mir bald wirklich nicht mehr, dass ich putzen hasse… Ich bin ja selbst irritiert. Ich freue mich über Putzmittel die auftauchen :tired: . Noch lecker Hähnchen mit Pommes und Salat gemacht und gemütlich gefuttert, während draussen über dem Schnee die Sonne schien. Baumarkt besucht, Bohrmaschine angeschmissen… da dachte ich schon der Tag kann nicht schöner werden und hab das “Für Donnerstag abend hab ich noch ne Überraschung” einigermassen verdrängt die ganze Zeit. Und mit was wurde ich überrascht? Wunderbar :) , eine Thaimassage *strahl*. Was war das entspannend und schön. Vielen Dank Watson :-* .

Tja und nu bin ich wieder daheim und es geht später auf die Arbeit :) . Und mittlerweile bin ich seit 3 Stunden wach und unterwegs und alles :worried:

P.S.: Glückwunsch und Danke übrigens :wink: Den Urlaub hast du nach dieser Woche  dann wohl auch nötig :grin:

Ich bin Baujahr 76 und aus der Stadt der Raben kommend präsentiere ich euch Chaos, Kompliziertheiten und Aufgefallenes aus dem Leben eines “Raben”. Von A wie “Aussergewöhnlich” bis Z wie “Zum Verrückt werden” wird sich hier alles finden lassen. Für die Meisten sicher total konfus und chaotisch- für mich schlicht das, was mich bewegt. Auch wenn ich mittlerweile mit meinem besseren Drittel in Bayern lebe und damit meine 1. und 2. Heimat einfach mal getauscht habe, bleibe ich wohl für immer ein Braubacher Rabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen