Wirrwarr

Eine schlaflose grausame Nacht hinter mir und dann ein anstrengendes, aber wunderbares Gespräch. Die perfekten Variablen für Gefühlswirrwarr. Oder doch eher ein Entwirren? Keine Ahnung :) . Auf jeden Fall nicht nur ein Fallschirm zum leichteren Fallen, sondern eher ein Heissluftballon, der einen sanft in die weite Ferne und Höhe entführt und langsam den Weg entlangleitet, so dass man die Landschaft bewundern und geniessen kann.

Die nur ganz langsam gehen, aber immer den rechten Weg verfolgen, können viel weiter kommen als die, welche laufen und auf Abwege geraten.
René Descartes

Es gibt doch ein Aber, ein ganz grosses Aber :)

Danke :-*

Soviele Wenn und keine Aber

Warum ist man eigentlich immer so überrascht, wenn man tief fällt? Eigentlich sollten einen die Erfahrungen des Lebens doch genügend darauf vorbereitet haben. Aber immer wieder überrascht einen das Leben doch wieder mit denselben Sachen aufs Neue. Und lehrt einen, dass alle Menschen gleich sind. Und man dieselben Fehler immer wieder macht. Dass man schön blöd ist, wenn man sich auf Menschen einlässt.

Es heisst so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt. Doch was ist, wenn sie vorher stirbt?

Wenn man bei der letzten Enttäuschung nur knapp am Aufgeben vorbeigeschrammt ist.

Wenn man die letzten Reste zusammengekratzt hat, nur um wieder enttäuscht zu werden.

Wenn man irgendwann keine Kraft mehr hat.

Soviele Wenn und keine Aber.

Schlafes Schwester

Wenn man erst früh ins Bett geht, weil man auf einmal müde ist zu normalerweise absolut ungewohnten Zeiten (was an dem frühen Aufstehen der letzten Tage liegen könnte :grin: ), dann von einem latent pochenden Schmerz an Ohr oder Zahn wieder aufwacht (und diesen nicht genau lokalisieren kann :-| ), dann sieht, dass man mal wieder vergessen hat das ICQ auszustellen und ne Nachricht hat, die schon freudig verwirrt und dann nochmal bisserl im Netz rumschaut und erst recht total freudig überfahren wird… dann ist irgendwie der Schlaf vollends vertrieben :) .

In mir toben gerade Emotionen, die ich gar nicht genau benennen kann :) . Ich bin hundemüde und hellwach in Einem :) .

Ich kombiniere

… dass war ein absolut genialer Film!

Gestern abend ging es mit Watson in „Sherlock Holmes“. Stilecht sozusagen :p . Ich liebe Sherlock Holmes schon seit den alten Filmen mit Basil Rathbone. Wenn ich mich recht erinnere, dann gab es Samstags abends im Dritten immer Holmes und Miss Marple und ich habe mich ins Schlafzimmer meiner Eltern verzogen um die zu schauen. Natürlich war ich neugierig. Weniger wegen Guy Ritchie (von seinen Filmen habe ich nur gelesen und auch durch wenige Trailer etc. gesehen, dass seine Ehe ihm nicht gut bekommen ist), sondern wegen der Thematik. Die Geschichten habe ich verschlungen und auch wenn die alten Filme nicht schlecht sind… sie zeigen Vieles nicht auf, was in den Büchern vorkommt. Holmes ist in den Büchern viel kompromissloser, härter, skrupelloser in gewisser Hinsicht. Und nach den Kritiken und Trailern habe ich genau das erwartet. Nicht den relativ harmlosen, leicht knöchernen genialen Mantelträger mit komischer Kappe, sondern ein zerissenes Genie mit Fehlern und Schwächen und einer latenten Sehnsucht zwischen den Zeilen. Weiterlesen