Aufregend

Nicht in dem Sinne, den man zuerst vermuten mag. Eher im Sinne von „zur Weißglut bringen“. Wenn ich eines nicht leiden kann, sind es Menschen, die immer wieder auf der selben Sache rumreiten müssen und keine Ruhe geben können. Nein sogar nach dem Hinweis, dass es einen stört und man sich drüber aufregt und es nicht mehr lustig ist, weitermachen :tired: .

Es gibt Grenzen, die man beachten sollte, vor allem, wenn man darauf hingewiesen wird. Das wäre ein respektvoller Umgang miteinander. Und wenn Jemand engere Grenzen hat, dann soll das doch bitte schön respektiert werden. Und dass es Zeiten gibt, in denen man nun einmal nicht so viel Spass auf lustige Scherze hat oder dass es Dinge gibt, die unter eine Art Tabu fallen.

Ist es denn so schwer so Etwas zu verstehen? Ich denke, Respekt bedeutet den Wert eines Menschen zu schätzen und zu achten und damit auch seine Grenzen, nicht die eigenen!

Vielleicht bringt das ja den Ein oder Anderen mal zum Nachdenken… :(

Die Zeit verrint mal wieder

Nun hat der Winter uns anscheinend (zumindest kurzfristig) wieder und das Hochwasser ist noch mal glimpflich an uns vorbei gezogen.

Irgendwie hab ich momentan mal wieder so einiges nebeneinander am Laufen. Da is Ende des Monats der runde Geburtstag meines Vaters mit den ganzen Vorbereitungen und Basteleien für die Deko, dann gibt es Karneval und 2 Kostüme zum basteln (Marienkäfer für mich und Raupe für das bessere Drittel :p ) und noch so das Eine oder Andere dazu.

Ich wurde von den Eltern des besseren Drittels am letzten Wochenende zu einer wirklich schönen Kutschfahrt eingeladen und hatte dort trotz des bescheidenen Wetters einen Riesenspass. Ich bin zwar nie ein „Pferdemädchen“ gewesen, aber Angst hab ich nicht vor den grossen Tieren. Einen Riesenrespekt schon, aber das is wie mit Hunden (wenn sie nicht aggressiv sind, dann komm ich ganz gut mit denen zurecht). Ich konnte sogar wenigstens bisserl beim Bürsten helfen (oder is das schon striegeln???) und stand nicht nur untätig beim Fertigmachen dabei :) . Ok, die Freundschaft der beiden Hottehüs habe ich mir in weiser Voraussicht „erkauft“ :p , morgens, kurz nachdem der Anruf kam, war ich beim Discounter meines Vertrauens und dort gab es die Woche auch Pferdeleckerlis… Banane scheint zu schmecken :wink: . Ich weiss nicht, ob ich jemals wieder ein Pferd von oben sehe, aber DAS hier war einfach schön!

Mein Marienkäferchen wurde gestern abend, während Watson arbeiten war, schon fast fertig genäht. Nur noch der Rücken muss mit schwarzen Punkten bestückt werden. Danach gehts dann weiter an die Raupe und einen „unheimlich“ erfreuten Watson, der diese dann tragen möchte *hust*. Und die Flügelchen des Käfers muss ich noch basteln. Da bin ich mir noch nicht so ganz einig…

Tischkärtchen für den Geburtstag sind schon fertig und alle Sachen für die Dekobeleuchtung gekauft und ein Plan im Kopf fertig. Da geht es nur noch ums Bestellen der Sachen für morgens die Gäste (und das Herrichten dann an dem Morgen), die Überlegen, welche Torte/n es abends als Nachtisch gibt. Ich tendiere ja zu irgendwas mit Stachelbeeren, da mein Vater die einfach liebt. Aber is ja noch ein bisserl mehr als ne Woche Zeit und zum Einkaufen bin ich hier schnell gekommen. Ein Lied für Alle zum Singen ist umgetextet und 2 weitere Lieder mit Cousinen, Cousin, Watson und mir als Interpreten sind angesagt. Dazu dann auch noch bei einem den Text dichten :worried: . Und der Sketch für meinen Vater steht auch in den Startlöchern, da müssen nur noch Brüderlein und dessen Anhang informiert werden :p . Ich glaube auf diesem Schlachtfeld war es das dann.

Irgendwie verrinnt einem die Zeit schon zwischen den Fingern, wenn man drüber nachdenkt. Und wenn ich mir überlege, dass bald schon Mitte Februar ist und damit ein wunderbares Jahr hinter mir liegt… Und wenn ich mir die To-Do-Liste anschaue, die schon geraume Zeit hier rumfliegt (inkl. diverser Sachen zum Bohren und An-die-Wand-nageln)… Auf jeden Fall hätte ich vor nem Jahr nicht gedacht (gehofft schon :wink: ), dass ich so in mir ruhe und so glücklich bin :) . Und es geht mit fliegenden Fahnen schon Richtung März, wenn ichs mir überlege und damit meinem 35ten… Nenene, wie die Zeit verrinnt…

Jaaaaaaaaa

Gestern abend noch halb im Scherz im Bett zu Watson gemeint „Jetzt müsste der Typ nur morgen auf haben und anrufen, dass der Reifen da ist.“ und was passierte heute vormittag?

Es gab einen Telefonanruf!!!

Und eben haben wir Reifen Numero 4 abgeholt, direkt aufziehen lassen und alles *strahl*. Und dann kann am Montag, wenn Watson frei hat (und ich arbeiten muss) die Operation Flora in die letzten Züge treten :) .

Ick freu mir!

P.S.: Von der anderen Firma gab es immer noch keinen Mucks… trotz Rückbuchen des Kaufbetrags… und das is ja mittlerweile auch schon anderthalb Wochen mindestens her… finde ich SEHR seltsam…

P.P.S.: Hier is Hochwasser :p . Irgendwie lustig (soweit ich sagen kann, sind auch keine Häuser und Menschen betroffen, daher ist diese Formulierung wohl tragbar). Ich wandere praktisch ins Mittelgebirge aus, da gibt’s nur ein kleines Bächlein und dann- Hochwasser! Und bei uns scheints nach den momentanen Vorhersagen wieder mal mit viel Glück vorbeizuplätschern. Die ersten Prognosen sahen ja nicht so gut aus…