Beobachtung?

Hat irgendwer eine Ahnung, warum das auf einmal bei mir im Pinguinchen erschienen ist? Das war noch nie da! Und eigentlich hab ich auch keine Kategorie „General“…

Seit wann ist das ICQ System in meiner Liste? Ich habe nix Neues installiert da oder sonst was verändert oder gemacht…
Komisch…

Wahrnehmung und Einstellung

Es gibt Tage (Stunden, Situationen,…), da fühlt man sich absolut nicht ernst genommen, einfach ignoriert oder nicht wahrgenommen. Manchmal baut sich so ein Gefühl auch immer weiter auf und aus.

Liegt das nu an einem selbst oder an denjenigen, die dieses Gefühl hervorrufen?

Ist das schlimmer im Freundeskreis oder im Arbeitsumfeld (im weitesten Sinne mal genommen)?

Wenn man selbst dafür verantwortlich ist, dann müsste man doch in der Lage sein das zu ändern oder es zumindest nicht als störend empfinden… eigentlich. Aber wenn dies eine korrekte Einschätzung der Realität ist, dann ist die Frage zu stellen, wie man damit umgeht. Mit noch mehr Kompetenz und Begeisterung ist eine solche Haltung des Gegenübers sicher nicht zu durchbrechen. Warum sollte man sich bei einer solchen Art von (gefühlter?) Ablehnung auch noch weiter regelrecht prostituieren? Die Gefahr die jedenfalls daraus resultiert ist, dass man anfängt alle Beweggründe der Person/en zu durchleuchten… ob da was Gutes bei rauskommen kann?

Schick für draussen

Es gibt Möbel und Möbel. Bei Gartenmöbeln ist das nicht anders… Die einen sind zweckmässig und vielleicht (hoffentlich?) schön, die anderen sind beides und das in hervorragender Symbiose.

Ich habe vor einiger Zeit einen Bericht über die Firma Dedon gesehen und bin ganz begeistert von ihren Produkten. Da stimmt der Style und am liebsten würde man sich sowas selbst hinstellen. Das scheitert dann aber leider am Preis. 3600 Euro kostet das folgende wunderschöne Schmuckstück zum einfach drin/drauf Wohlfühlen:

Der „Orbit Loveseat“… sich darin dann abends räkeln, wenn es schön warm ist und die Sonne so langsam untergeht… *seufz*…
In der prallen Sonne einfach das Sonnensegel hochklappen…

Ausserdem gefällt mir die Firma und ihre Philosophie. „Das Wohnzimmer für draussen“, „die eigene Arbeit mit der Natur in Einklang bringen“, „soziale Verantwortung“, „eine Mannschaft die sich als Gemeinschaft versteht“. Nach dem Motto: „Nur ein zufriedener Mitarbeiter kann einen bequemen Stuhl erfinden“. Es werden soziale Standards garantiert und Dedon fördert darüber hinaus karitative Projekte. Eine deutsche Firma in der der Stil sich nicht nur in den Möbeln niederschlägt, sondern auch im Umgang mit den Mitarbeitern und der Umwelt (sowohl Natur, als auch Mensch ;-)).

Mehr Ellenbogen?

Manchmal frage ich mich, ob man (un)bewusst ausgenutzt wird, wenn man zu freundlich ist. Wenn man nicht „Nein“ sagen kann und vielleicht noch so doof ist sich anzubieten (vielleicht weil man das Gefühl hat, man müsste/sollte/könnte…).

Geht es noch Anderen so, oder bin ich die Einzige, die immer mal wieder dieses Gefühl hat?

Wenn man sich alles gefallen lässt, hat das was mit mangelndem Selbstbewusstsein zu tun? Oder ist es doch kein Zeichen von Schwäche, wenn man sich selbst zurücknimmt, um Andere nicht zu verletzen oder aufzubringen?
Vielleicht sollte ich einfach mal öfter die Ellenbogen auspacken, denn schliesslich tun das „die Anderen“ doch auch andauernd. Es Allen Recht machen kann eh keiner! Also wieso weiter versuchen und Termine rücken und versuchen alles unter einen Hut zu bekommen? Auf mich nimmt ja auch keiner Rücksicht!

Manchmal verstehe ich, warum unsere Gesellschaft zur Ellenbogen-Gesellschaft verkommt…