Mädelsabend

Gestern haben Nadine und ich uns so einen richtig schönen Mädelsabend gemacht. Weit weg von Kerlen und Problemen mit ebendiesen… oder doch nicht???
Erst mal gemütlich noch für die Jusos und uns selbst bisserl in der Metro eingekauft (Rekord! Nur ca. 1,5 Stunden!) und dann schnell noch was gemampft und dann gings ins Kino. Und wo rein wohl?

Einfach nur klasse… Auch wenn ich nie ein soooo grosser Fan der Serie war, hab ich sie gerne geschaut und der Film, den hätte ich mir ohne Nadine wohl eher nicht angeschaut. (Ich glaube ihr Freund war schon froh, dass sie mich mitgenommen hat ;-)).
Es geht um Labels, Love und New York. Dramas und Freundschaften werden regelrecht zelebriert. Und alles dreht sich um das Thema: Männer und Frauen (und natürlich Labels…).
Glück, Ver(w)irrungen, Verletzungen und am Ende doch ganz viel Romantik. Was will man mehr? Ich finde es lohnt sich reinzugehen. Es werden bestimmt einige Insider geboren (gelle Nadine :-D).

Mir stellt sich nun nur noch die Frage: Muss es eigentlich immer so kompliziert sein zwischen Mann und Frau??? Und warum tut man sich gegenseitig eigentlich immer so weh, wenn man es gar nicht will?

Naja… es war ein Abend, wie ich ihn mal wieder brauchte und ein Abend voller Frauengespräche und Spass!

Also ich weiss ja nicht. . .

Ich habe doch grade einen komischen Artikel im Netz gefunden: Haben es Frauen leichter? Also irgendwie komisch… was da für Argumente gebracht werden… in einem Pop-up jeweils 10 für Frauen und 10 für Männer… Finde ich teilweise etwas fragwürdig und ist mir einfach zu klischeebehaftet! Aber nun meine Kommentierung der Argumente :-D:

Frauen:

  • Bei Umzügen sind Frauen fein raus. Die Schlepperei von schweren Möbelstücken ist Männersache. Waschmaschine muss nicht sein, aber nur Blumen rumtragen… Blödsinn
  • Was bei Männern leicht dämlich wirkt, gibt einer Frau Pluspunkte: ein verführerisch geöffneter Mund. Da lohnt sich kein Kommentar
  • Das schont den Geldbeutel: Frauen müssen keine zwei Monatsgehälter für den Verlobungsring ausgeben. Männer auch nicht… wenn sie es machen, dann sind sie selbst schuld
  • Weinen erlaubt: Frauen dürfen im Kino hemmungslos schluchzen. Männer sollten auch Gefühle zeigen und hemmungsloses Heulen in der Öffentlichkeit finde ich egal von wem grenzwertig
  • Frauen brauchen nur eine Bierflasche mit einem Feuerzeug zu öffnen, um einen Mann zu beeindrucken. Gestern gelernt :-D mit sowas kann man Kerle beeindrucken? *freu*
  • Kein Stress an der Ampel: Auch wenn ein Porsche neben ihnen steht, können Frauen cool bleiben. *hust* kenn ich andere Beispiele in beiden Richtungen
  • Frauen haben im Kühlschrank mehr als nur Bier und abgelaufene Joghurts. Viele Männer auch, die ich kenne
  • Umwege und Irrfahrten überflüssig – Frauen haben kein Problem damit, nach dem Weg zu fragen. Dafür gibt es heute Navis und ich frag auch ungern nach dem Weg, ich such lieber länger
  • Frauen können nie zu früh kommen. Weil wir wohl definieren, wann Mann zu früh kommt
  • Frauen leben durchschnittlich sechs Jahre länger als Männer. Hhhmmm ob das daran liegt, dass wir die Kerle in den Tod treiben *gg*?

Männer:

  • Graue Haare und Falten machen einen Mann attraktiv. Bestes Beispiel: Frauenschwarm George Clooney. Gibt auch Gegenbeispiele und auch bei älteren Frauen!
  • Männer werden bewundert, wenn sie kochen können. Bewundern- Nein, aber dankbar annehmen- JAAAA
  • Männer haben immer genügend Klamotten im Schrank. Die haben sowenig, dass gar nicht die Frage aufkommt, ob es das schwarze oder das weisse Hemd sein soll… wer’s glaubt
  • Männer können in Würde dick werden. Niemand wird in „Würde“ dick
  • Einsamkeit wirkt bei Männern cool – bei Frauen eher ein bisschen verzweifelt. Klar… cool… kein Kommentar
  • Über blonde Männer gibt es keine Witze. Also ich kenn mindestens einen :-D
  • Männer brauchen weniger Zeit zum Einkaufen. Im Baumarkt bestimmt nicht
  • Männer können schweigen ohne nachzudenken. Sie können auch reden ohne nachzudenken
  • Frauen zu beeindrucken ist so einfach: Freiwillig den Müll runterbringen, schon liegen sie ihm zu Füßen. Müll runterbringen soll uns beeindrucken… Blödsinn
  • Niemals in der Schlange stehen: Das Geschäft im Stehen zu erledigen war schon immer ein Vorteil des starken Geschlechts. Na bitte… was für ein Argument

Also ich weiss echt nit, was ich davon halten soll. Was sagt die werte Gemeinde zu solchen Argumenten? Und wer ist wirklich besser dran, ist überhaupt einer besser dran?

Chimären

In der griechischen Mythologie sind Chimären Mischwesen aus Mensch und Tier. In der Biologie werden so Organismen bezeichnet, die das Erbgut verschiedener Spezies in sich tragen. Das Maultier dürfte da eines der bekanntesten Tiere sein, das auf natürlichem Weg entsteht.

Nun ist in Grossbritannien einem neuen Gesetz zugestimmt worden, dass die Erzeugung von Mensch-Tier-Embryonen, sogenannten Chimären-Embryonen halt, erlaubt!!!
Was soll dass denn??? Das ist ja wohl unmöglich!
Zwar dürfen diese Embryonen nicht eingepflanzt werden und sollen nach 2 Wochen zerstört werden, aber sind wir doch mal ehrlich: Dies ist ein erster Schritt und es gibt bestimmt auf der Welt kranke Wissenschaftler, die sich da nicht dran halten.

Moralisch, ethisch, christlich oder wie auch immer finde ich so ein Gesetz einfach nur abstossend!
Wie weit wollen wir noch gehen?
Wird Frankenstein bald nicht mehr nur eine Fiktion sein? Ein Geistlicher hat dieses Gesetz als „Frankenstein-Experiment“ bezeichnet und ich kann ihm nur Recht geben.

Ebenfalls wurde ein Antrag abgelehnt, der die Zeugung von „Helfer- oder Retter-Geschwistern“ verbieten sollte. Also dürfen in Zukunft Kinder als Ersatzteillager gezeugt werden. Anders kann man diese Erlaubnis nicht nennen!

Darf im Namen der Wissenschaft denn alles ausgereizt werden?
Ist da im Namen der Forschung zum „Wohle des Menschen“ alles zu erlauben?

Wir pfuschen in der Natur rum und ich frage mich nur noch, was dabei rauskommen wird. Werden irgendwann unsere schlimmsten Sci-Fi-Visionen Wirklichkeit?

Hoffen wir, dass Deutschland nicht irgendwann dabei meint, dass wir uns dem nicht verschliessen können, weil wir ja sonst den Anschluss an die moderne Wissenschaft verpassen…
Mir kommt bei solchen Meldungen einfach nur das kalte Grausen!!!

Küchen(t)räume

Fas 2 Tage hab ich nu Martin geholfen an seiner Küche rumzuwerkeln. Praktisch ein ganzer Neubau, denn von der alten Küche bleibt nicht mehr viel übrig…
Samstag nach der Arbeit bin ich direkt zu Martin gefahren und habe gedacht, dass die Herren der Schöpfung (Martin, Peter und Ulf) schon alles gekauft haben und schon angefangen haben… Pustekuchen ;-) . Noch waren sie alles am Planen und irgendwann gings dann endlich los einkaufen. Arbeitsplatten, Bodenbelag und Kleinzeug. In 3 verschiedenen Baumärkten waren wir und konnten Martins Gelüste wohl befriedigen! Und nachdem sich die Herren entschieden hatten bei wem ich mitfahren sollte (mehrmalige Diskussionen und Mitfahren in beiden benutzten Autos) kann ich sagen, dass es mir bei Ulf am besten gefallen hat :-D. Er hat einfach die bessere Mucke *gg*.

Besonders schön fanden Ulf und ich die Aussage:
Ich will PVC und der soll auch so aussehen, nicht nach Holz, Stein oder so ein Imitat, der soll aussehen wie Plastik!
(Die Verkäuferin fand das auch sehr lustig *gg*).

Dann gings los mit Boden auslegen und zuschneiden, was Ulf gemacht hat und ich beim Kippen des Heizkörpers und Verstecken des PVCs dort geholfen habe (so gut, dass Peter nicht drüber weg kam, wie wir das so akkurat zugeschnitten haben um die Heizung *gg*), während Martin und Peter die Küchenschränke ausgerichtet haben und miteinander befestigt haben. Irgendwann war ich es leid und habe sie dann doch noch dazugebracht, dass wir zu meinem Erzeuger fahren und die Stichsäge holen, damit wir die Ausschnitte in der Arbeitsplatte machen konnten, sonst hätten wir ja das nächste Mal fast von vorne angefangen. Und am Ende auch noch ganz nett Ulf dazu bekommen, dass er doch noch den Herd anschliesst (er war eigentlich etwas unleidlich das noch zu machen *augenklimer* *gg*). Damit war der erste Tag vorbei.

Sonntag war verkaufsoffener Sonntag im Baumarkt (wie gut, dass wir das gesehen hatten…) also los und Farbe für die Fronten, Stahlbleche und noch so bisserl was gekauft. Und dann ging es weiter mit Martin und mir… Fronten abschleifen, lackieren in rubinrot und als Spritzschutz die Stahlbleche an die Wand geklebt. Und zwischendurch hab ich die 2 runden Spülbecken mit „Isolierknete“ bearbeitet und festgeschraubt und angeschlossen (ein erster Test scheint die Dichtigkeit zu beweisen *freu*). Dann gemeinsam noch das Ceranfeld eingebaut und auch da war der Funktionstest erfreulich. Ich hoffe, dass die lackierten Fronten gut deckend und einheitlich gearbeitet sind (4 Schichten über angeschliefenes taubenblau und melaminweiss), das Licht war jetzt am Ende nicht mehr so gut, dass man es hätte beurteilen können, aber zumindest habe ich eine schöne plane Oberfläche hinbekommen.

Beim Ausschneiden der Steckdosen aus dem einen Blech haben wir uns etwas doof angestellt und haben dann auch noch gemerkt, dass das Blech als einziges von 3en glänzend und glatt war… also das wurde wieder abgemacht und muss dann ersetzt werden… ärgerlich sowas! Aus dem selben Fach und kein Hinweis, dass da 2 Sorten drin waren und durch die Folie hat mans nicht gesehen.

Ich durfte doch noch mit der Stichsäge arbeiten (was mir im Vorfeld untersagt worden war von einem gewissen Herrn…) und wir haben doch noch einiges geschafft, was ich Samstag mittag nicht zu träumen wagte. Es hat Spass gemacht und vor allem mit Ulf habe ich sehr gelacht. Aber es war auch ganz schön anstrengend und ich bin froh nu wieder daheim zu sein und keine einzige Schraube mehr irgendwo reindrehen zu müssen :-).

Und noch was:
wer meint Frauen seien kompliziert, der hätte mal am Samstag bei der Herrenrunde zuhören müssen manchmal… ;-).

Eigene Dummheit

Ich habs mal wieder geschafft… ich hab mich einfach nur doof angestellt und was is dabei rausgekommen??? Ein ca. 3mm tiefer Schnitt, ca. 1cm lang quer über die Fingerkuppe (nein, ich hab nit nachgemessen, bei dem Blut was da rauskam war das nicht so ganz möglich)… ich bin eine Heldin! Und da es nicht aufgehört hat zu bluten hab ich mir nun nen Knubbel von Pflaster drum gewickelt (der irgendwie schon etwas dunkel ist)… Morgen mal schauen was is und da ich eh zum Arzt muss kann der auch mal was Sinnvolles machen und nachschauen.

Wie schaffe ich es eigentlich immer wieder mich so dämlich anzustellen und mich an den ungewöhnlichsten Stellen selbst zu verletzen (ok Finger is noch „normal“)???

Mitleid darf trotz eigener Dummheit gerne bekundet werden *schnief*