Countdowns

Oder heisst das Countdowner, Countdöner???
Ich freu mich jedenfalls schon riesig auf morgen. Mit Freunden feiern und Spass haben. Einfach eine gute Zeit verbringen. Nach dem ganzen Hickhack der letzten Tage brauch ich das glaub ich auch. Und dann ist es gar nicht mehr lange, bis ich das erste Mal fliege und das europäische Festland verlasse und mir London untertan mache *harhar* ;-).
London- wir kommen *freu*!
Und nachdem ich schon fast soweit war, dass ich keine Sorgen mehr habe, dass mein Gepäck verloren geht, kam heute mittag der geile Satz meiner Erzeugerin: “In Heathrow gehts drunter und drüber… Verspätungen, blabla… und die Passagiere bekommen ihr Gepäck nicht!”
AAAHHH, musste sie das nu loslassen???
Naja, ändern kann ichs dann nicht und im Zweifelsfall geb ich Martin die Schuld :-D. Nicht alleine zu verreisen hat schon so seine Vorteile *gg*.
Die Vorbereitungen sind jedenfalls schon ziemlich weit für morgen und heut abend werden Lachsröllchen und Torte vervollständigt, die Vorarbeiten dazu sind schon fertig.
Lasset die Spiele beginnen ;-).

Sch*** Wetter

Klar, Ostern ist dieses Jahr EXTREM früh, aber warum ist denn so ein Mistwetter??? Ich gucke aus dem Fenster und da ist es:

Grau bis hellschwarz
am regnen/ schneien/ schneeregnen
so richtig ungemütlich

Mir ist kalt und ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand bei so nem Wetter motiviert ist. Und mit Arbeit ablenken macht auch nicht SOVIEL Spass :-/.
Für alle, die auch ein bisschen Frühling da draussen wollen und ihn nicht bekommen, hab ich nun ein schönes Bild auf deviantart gefunden, das den Frühling zumindest ein bisschen auf den Computer bringt:
In diesem Sinne trotzdem:

Frohe Ostern

Unmenschliche Schutzmassnahme gegen Aids

“Schließlich wird in denjenigen Gruppen südlich der Sahara, die die höchsten HIV-Infektionsraten aufweisen, von Schutzmaßnahmen wie Beschneidung und Kondomen, durch die die übertragene Menge an HI-Viren während des Geschlechtsverkehrs begrenzt wird, am wenigsten Gebrauch gemacht.”

Am frühen morgen ärgere ich mich schon wieder maßlos! In einem angeblich seriösen Blatt wie der FAZ einen Artikel über Aids und HIV zu finden, in dem Beschneidung als Schutz vor Aids dargestellt wird, ist wohl das ALLERLETZTE!!! Der Autor sollte sich mal klarmachen, dass die Beschneidung von jungen Mädchen Körperverletzung der schlimmsten Art ist und die Mädchen nicht nur körperlich sondern auch seelisch verstümmelt werden, egal welche Art der Beschneidung dabei durchgeführt wird! Da gilt es gegen zu kämpfen wie beispielsweise Rüdiger Nehberg und Target und nicht dies als “Schutzmassnahme” in gewisser Weise zu sanktionieren!

Propaganda, Werbung und PR

So, nu bin ich wieder daheim vom 1. Modul der Kommunalakademie RLP der Friedrich-Ebert-Stiftung. 3 sehr interessante Tage mit einen tollen Trainer (Wolfgang Gisevius) und 3 interessanten Referenten. 15 Teilnehmer, 7 Frauen, 8 Männer und viele Fragen und Neugier und Interesse.
Zuerst am Freitag Abend als Kamingast (ohne Kamin *gg*) Anne Kleinschnieder aus dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur. Eine tolle Frau, die mitreisst und sich immer noch für die Schulkinder einsetzt.
Am Samstag Morgen Carsten Pörksen, MdL, der ein Referat über Rechtsextremismus gehalten hat und uns wirklich die Möglichkeit gegeben hat nachzuhaken und dem man angemerkt hat, dass er gerne mit uns diskutiert hat.
Und am Sonntag nun Erich Menger Ehrenamtsbeauftragter der Leitstelle Bürgergesellschaft und Ehrenamt der Staatskanzlei (der sich durch wertvolle Infos, Broschüren, Kulis, Tasche und Flaschenöffner natürlich besonders beliebt gemacht hat ;-), denn welcher arme Juso nimmt nicht gerne Geschenke entgegen *gg*).
Es gab eine tolle Kennenlernrunde, die “Wertschätzende Erkundung”, in der jeweils 2 Leute, die sich nicht kannten (was bei uns gemischgeschlechtlich vorraussetzte, da wir Damen uns alle kennen) sich unterhalten und fragen und den jeweils anderen dann vorgestellt haben. Sehr interessant und ich weiss nu, dass ich, wenn ich nervös werde gerne mal an der Nase rumwusele, was Martin mir bestätigt hat… Ist mir noch nie aufgefallen…
Das Rollenspiel habe ich auch gut über die Bühne bekommen und war erstaunt, wieviel Spass es mir gemacht hat und wieviel Gewinn ich daraus ziehen konnte, wo ich sowas ja normalerweise GAR nicht mag!
Und neben vielem, was ich gelernt habe, hier eine Unterscheidung, die mir sehr gut gefallen hat:
Der Unterschied zwischen Propaganda, Werbung und PR:
Propaganda-> Mann trifft Frau, erzählt ihr wie toll ER ist und fragt sie, ob sie mit ihm ausgehen will…
Werbung-> Mann trifft Frau, erzählt ihr wie toll SIE ist und fragt ob sie mit ihm ausgehen will…
PR-> Frau hat schon soviel von Mann gehört, dass sie schon Bescheid weiss und mit ihm ausgehen will…
Und irgendwie hab ich schon wieder ein Projekt mehr…