Erschüttert, zornig, kämpferisch

Normalerweise benutze ich viele der folgenden Worte nicht, aber bitte verzeiht es mir.

Wer sich z.B. bei Facebook in meiner Freundesliste über dieses Wahlergebnis freut und evtl. sogar noch solche rechtsextremen Arschlöcher gewählt hat, der möge doch bitte von sich aus diese Verbindung lösen und auch diesen Blog schleunigst verlassen. Ich werde keine einzige Aussage in dieser Richtung mehr tolerieren!

Wer allen Ernstes behauptet, dass die AfD eine Partei der freiheitlich demokratischen Grundordnung ist und die Menschenrechte achtet und wertschätzt, der sollte mal ganz genau in seine Geschichtsbücher schauen! Als Vereinfachung: 1933-45!!! Kann man sogar im Internet nachlesen-> g**gle hilft da ganz einfach!

Wer mir jetzt mit „Ich bin kein Nazi, ich bin Patriot“ kommen will, der soll sich gefälligst verziehen und mich mit seinem blümchenverbrämten Rassismus und seiner widerwärtigen Intoleranz verschonen. Um es klipp und klar zu sagen: Ihr kotzt mich an! Ihr macht mich krank!

„Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschafter.
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“ – Martin Niemöller

Ich habe mich lange aus der Politik herausgehalten, aber so ein Ergebnis.. 1/8 der Bevölkerung wählt rechtsextrem… da bin ich echt am Überlegen! Wo sind wir nur gelandet in dieser Welt und in Deutschland???

Herzlichen Glückwunsch Deutschland! Willkommen in den 30er Jahren…

Ich bin tief erschüttert und traurig, entsetzt und unfähig dies zu verstehen.

Gewalt ist nicht tolerierbar!

Das Wochenende ist vorbei und was bleibt sind Bilder wie aus dem Krieg. Was ich schon an den 1. Mai „Demonstrationen“ nicht verstehe, wurde hier noch viel weiter getrieben. Pure sinnlose Gewalt nur um der Gewalt willen. Denn kein vernünftiger Mensch kann behaupten, dass diese Exzesse noch irgendeinen nachvollziehbaren Grund haben. Man kann über Politik und PolitikerInnen denken was man will, aber was hat Otto Normalbürger damit zu tun, dass es gerechtfertigt wäre das Hab und Gut, vielleicht sogar die Existenz vernichtet zu bekommen???

Ja, es gab bestimmt auch Situationen, in denen PolizistInnen nicht optimal agiert haben. Aber das ist keine Entschuldigung für dieses „Happening“. Diese Menschen (!) sind wie du und ich, machen auch mal Fehler, aber und vor allem helfen diese Ordnungskräfte uns zu schützen. Vor solchen… ich schreibe mal besser Kriminellen… sonst stelle ich mich selbst auf eine Stufe mit diesen UNmenschen. PolizistInnen mussten am Wochenende um ihr Leben fürchten. Klar, man könnte nu sagen, das ist ihr Job. Aber das ist falsch. Diese Menschen sind bereit die Demokratie zu verteidigen, notfalls auch mit ihrem Leben. Das heisst jedoch nicht, dass sie Freiwild sind, das gejagt werden darf. Diese Menschen haben auch Familien und Freunde. Sind Mütter und Väter. Haben auch ihre privaten Probleme und Nöte.

Ich habe oft genug auf der Strasse gestanden und habe für oder gegen etwas demonstriert. Sei es in der 5. Klasse für mehr Lehrer und weniger Unterrichtsausfall (und ich komme mir sooo alt vor bei diesem Anspruch :wink: ), sei es gegen Studiengebühren oder gegen Nazis, gegen übermäßigen Strassenverkehr in meiner Heimatstadt und und und. Ich glaube sagen zu können, dass ich meinen Mund aufmache, wenn ich ein Problem sehe und dafür auch auf die Strasse gehe.

Diese Leute (ich bekomme angesichts der Bilder das Wort „Menschen“ da einfach nicht in die Tastatur) haben keine Botschaft ausser „Gewalt“. Keinen Anspruch ausser „Zerstörung“. Es ist einfach sich einen Schuldigen zu suchen und eine Gelegenheit. Am Wochenende waren es die Politiker und der G20. Von diesen Leuten denkt Keiner daran, dass es schonmal so war. Es ist mir völlig gleich, ob es Links- oder Rechtsextreme sind. Extremisten sind immer auf dem Holzweg!

Ich bin dankbar, dass es keine Toten gab. Alleine das zu schreiben ist so demütigend in einem Land, dem es eigentlich gut geht! Ich hoffe, dass alle Menschen, die an diesem Wochenende in Hamburg unter Lebensgefahr versucht haben das Richtige zu tun (Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr,…), diesen Einsatz gut verkraften und vollends gesunden!

Ein dickes Danke!

Und ich hoffe, dass viele der Kriminellen erwischt UND verurteilt werden! Was man teilweise gesehen hat, das ist für mich als Nicht-Jurist schon mit Mordabsicht! Ich hoffe, dass wenigstens ein paar der „Aktivisten“, die jetzt vor die Presse treten mit teilweise seeeehr seltsamen Kommentaren zu den Ereignissen, endlich mal aufwachen und sich KLAR gegen solche Auswüchse stellen! Die Hoffnung stirbt zuletzt…

Hoffnung gab es jedenfalls schon am Sonntag! Viele viele Menschen, die aufräumten. Die mit Eimern und Müllsäcken halfen die Verwüstung zu beseitigen:

Quelle: NDR.de

Quelle: NDR.de

Solidarisch und gemeinsam kann man Probleme lösen und nicht mit Gewalt!

Da brauchen wir keine Extremisten (ob eigene oder aus dem Ausland) und keine Gewalt-Touris, die sich an solchen Auswüchsen aufgeilen (von denen es ja anscheinend auch genug gab :emotion: ). Ich bin froh, dass ich solche Personen nicht verstehe und traurig, dass ich es versuche…

Zeige mir einen Mann der Gewalttat, mit dem es ein gutes Ende genommen hat und ich will ihn zu meinem Lehrer machen.

-Laotse-

ALS Ice Bucket Challenge

Liebe Leute,

ihr postet fleissig die ALS Ice Bucket Challenge, ihr nominiert Andere, ihr spendet weiss der Geier wohin,…
Habt ihr euch eigentlich mal mit der Geschichte dieser Challenge und der Krankheit beschäftigt?
Wisst ihr, wie ein Betroffener leidet und wachen Geistes in seinem Körper gefangen wird und weiss, dass irgendwann seine Atmung aufhört und er dann jämmerlich ERSTICKT? Wisst ihr wie es aussieht, wenn ein aktiver lebensfroher Mensch innerhalb eines Jahres verfällt und höchstens 3-5 Jahre noch zu leben hat und es KEINE Behandlung oder gar Heilung gibt? Wisst ihr, wie das für die Angehörigen ist?

Ich durfte Jemanden begleiten mit ALS.
Trotz dieser Sch***krankheit war es eine Erfahrung für mich, die ich nicht missen möchte. Aber auch wenn die Augen manchmal leuchteten, waren diese die meiste Zeit von Trauer und Schmerz und dem Wissen um den Tod und der grauenvollen Art und Weise des Todes gezeichnet. Ein starker Mensch, immer eigenverantwortlich wurde mir stolz erzählt.
Ich habe vorher nie etwas von dieser Krankheit gehört und in den letzten 14 Jahren seitdem eigentlich auch nichts mehr. Dieser Mensch hat gekämpft, aber das hilft bei dieser Krankheit gar nicht.

Bitte macht da nicht einfach nur mit, weil es grad „in“ ist oder ja eine sooo lustige Sache. Bitte spendet dann auch für den Zweck dieser Challenge und nicht für sonstwas, denn dann braucht ihr das auch nicht unter diesem Begriff zu machen.
Bitte interessiert euch auch für Krankheiten, die nicht unbedingt im Fokus der Öffentlichkeit stehen.

Und das Wichtigste: Interessiert euch für die Betroffenen und ihre Angehörigen! Verständnis und Anteilnahme sind manchmal schon eine ganz grosse Hilfe für diese Menschen!

Homöopathie

Nachdem ich eigentlich dem ganzem „Naturkram“ skeptisch gegenüberstand, wurde ich vor Jahren bei meinem halben Jahr im Hospiz erstmals eines Besseren belehrt. Dort wurde mit Aromatherapie gearbeitet und es klappte. Für mich damals völlig verwunderlich, aber eindeutig. Dort wurden auch Dekubiti der Gäste mit Stiefmütterchentee behandelt (NUR äusserlich- das Zeug ist sonst giftig!) und da geschah das selbe- die Geschwüre verschwanden schneller und schonender als mit jedem Arzneimittel.

Von Globuli hatte ich damals noch nie etwas gehört. Vor meiner Gallen-OP bekam ich vom Hausarzt Nux vomica verschrieben und wieder geschah das Wunder- es half! Sobald die Koliken begannen und mir übel wurde, wurden Globuli „eingeworfen“ und sie halfen mir!

Lichtblicke suchen und nutzen!

Lichtblicke suchen und nutzen!

Wen Krankheiten, „Frauenkram“ etc. nicht interessieren, der sollte einfach nicht weiterlesen.

Wer nur daran interessiert ist nachher mein Leben vor Anderen auszubreiten sollte es auch einfach lassen!

Weiterlesen

Einfach mal nachdenken

Liebe Leute da draussen,

wer nicht Psychologe, Psychotherapeut o.ä. ist, der sollte vielleicht einfach mal aufhören irgendwelchen Blödsinn zu verbreiten, sondern einfach mal nachdenken! Vielleicht kommt er ja dann zu der Ansicht, dass es auch gute Gründe für bestimmtes Verhalten geben kann!

Ich wünsche Keinem Panikattacken und dergleichen „Schönes“! Aber wer davon keine Ahnung hat, der sollte einfach mal die Händ im Schoß falten und seiner eigenen Wege gehen! Denn Gerede bringt mich nicht weiter auf meinem Weg zur Gesundheit, sondern wirft mich immer nur wieder zurück! Mir reicht schon die Tatsache, dass es nicht so schnell nach vorne geht, wie ich es gerne hätte!

P.S.: Schlagt doch einfach mal reduzierte Reizexposition nach!

P.P.S.: Andere depressive Menschen sind durch solche „wohlmeinenden“ Mitmenschen auch schon wo ganz anders hin getrieben worden. Überlegt euch das einfach mal!!!

Aufmunterbild