Verwirrende Rücksendung

Ich darf ja jetzt seit 4 Wochen den Freestyle libre testen. Die DAK hat ein Programm aufgestellt und ich war überglücklich, als ich den Brief bekam, dass ich dabei sei! Im Netz hatte ich seit Februar schon einiges rumoren hören, aber Keiner wusste was Genaues. Bewerben konnte man sich nicht dafür und selbst in der Geschäftsstelle hier wussten sie nix.

Die ersten 2 Sensoren fielen nach 1,5 und ca. 12 Stunden einfach ab… Lag wohl an der Lieferung bei weit über 35°C. Die Teile sollen nicht über 30° gelagert werden und wenn es drausen fast 40°C sind, wie hoch mag da die Temperatur im Postbus gewesen sein??? Aber die Reklamation war einfach und schnell und der nächste Sensor (Nr.3) lief seine 14 Tage ohne Probleme. Die ersten Tage habe ich noch oft gegengemessen und war absolut erfreut: höchstens 5mg/dl Abweichung zu den Vergleichsmessungen mit 2 Geräten :) ! Ab da habe ich dann gar nicht mehr gemessen, sondern nur noch gescannt.

Nr. 4 war dann leider wieder ein Griff ins Klo ;-( . Werte jenseits jeder Vorstellung, angeblich andauernd in der Hypo (Gegenmessung ergab dann „tolle“ Werte über 140…). Das reinste Chaos. Ich habe über 24 Stunden gewartet, dachte vielleicht pendelt der sich noch ein. Aber nööööö… dann gab es auch noch Sensorfehler. Dank Wochenende konnte ich den Sensor dann erst 3 Tage später reklamieren.

Heute kam Nr. 5 und hoffentlich lebt der auch nach seiner Aktivierung *Flachwitz-Alarm*.

Von der Diabetologin habe ich heute dann das von Abbott gewünschte Rezept bekommen für meinen Quartalsbedarf und schicke das direkt los. Ich bin so glücklich mit dem Teil, auch wenn meine Quote bisher eher bescheiden ist :D . Aber trotz der Kinderkrankheiten ist das einfach so ein Plus an Lebensqualität!!!

Doch eines hat mich heute mehr als verwundert, als das Päckchen mit Sensor und Rücksendekram kam… Als ich das Paket aufgemacht habe, da kam mir u.a. das Folgende entgegen:

Biohazard Freestyle RücksendetaschenWTF???

Ich hab keine Ahnung, warum nicht nur eine von den Biohazardtaschen da war, sondern sogar 2 und warum überhaupt… Bisserl beunruhigend isses dann irgendwie schon :wink:

So viel und so wenig

Mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Es ist in den letzten 6 Wochen wirklich einiges passiert…

Das Schwierigste war die SAB meiner Schwiegermama. SAB? Hört sich erstmal ziemlich unspektakulär an… Leider ist es das nicht. Eine SAB ist eine Subarachnoidalblutung- eine Hirnblutung, die ziemlich schwerwiegend ist und eigentlich keine guten Prognosen hat. Es stand auch ziemlich lange auf der Kippe. Gott sei Dank hat der liebe Gott genau im richtigen Moment an die richtige Stelle geschaut. Dank der schnellen Hilfe und Reaktion von meinem Schwiegerpapa über Notarzt und Rettungsdienst bis zu Feuerwehr und Krankenhäusern sind wir auf einem Weg, den wir zum Zeitpunkt der Blutung nicht erwartet hätten!

Heute ist sie in der Reha und hat erstaunlich wenig Probleme bedenkt man die Ausgangslage und die Wahrscheinlichkeiten bei dieser Erkrankung. Klar, es ist noch ein langer Weg und es dauert noch, bis es einfacher wird und was im Endeffekt zurückbleibt… das kann man noch nicht sagen. Momentan hat sie Probleme mit der Sprache, aber das wird von Tag zu Tag besser dank der Reha. Gedächtnis und Konzentration sind ebenfalls eine Baustelle, aber auch da wird dran gearbeitet. So krass es klingen mag: sie lebt und das mit erstaunlich wenigen Einschränkungen! Das darf man nie vergessen! Und man sieht ja nicht jeden Tag einen Heli mitten in der Nacht auf einem von Feuerwehr ausgeleuchteten Landeplatz landen :wink: Ihr seht, dass ich mittlerweile auch schon drüber scherzen kann. Die Dankbarkeit gegenüber sovielen Menschen, die geholfen haben, ist riesig!

Und nach dem Zusammenbruch meines Papas mit folgendem Herzschrittmacher Ende letzten Jahres bin ich dem Rettungsdienst derart dankbar… und das, wo ich ja eh schon einen verdammt guten Blick hinter die Kulissen habe dank meinem Mann. Die Leute leisten so viel und bekommen so wenig Dank! Denkt vielleicht mal daran, wenn ihr euch ärgert, wenn ein Rettungswagen euch irgendwie „behindert“, weil er ja nur so zum Spass da rum steht… *sarkasmus aus*!!!

Was mich persönlich betrifft, hatte ich letzte Woche ein wirklich gutes Bewerbungsgespräch. Eine absolute Traumstelle wäre das! Nun geht es morgen zum Hospitieren. Ich freue mich tierisch!
Die deutsche Bürokratiewut hatte mich heute kurz in den Klauen, aber nach einem Rückruf des netten Sachbearbeiters vom Arbeitsamt löste sich das Bürokratiemonster in Wohlgefallen auf :wink: .

Auch wenn der gestrige Tag dann wieder mit ner kleinen Katastrophe ausklang und auch da wieder der Rettungsdienst mitspielte, vertraue ich darauf, dass nicht nur der kalendarische Frühling angefangen hat, sondern auch das bayerische Leben weiter aufblüht und wächst und gedeiht :D

 

Blumenkorso im Wasserbad

Heute war ich das erste Mal in meinem Leben (unfassbar eigentlich :wink: ) beim Blumenkorso in Bad Ems. Da wohnt man direkt um die Ecke und hat es noch nie dahin geschafft…

Es war wirklich toll, wenn auch direkt zu Beginn des Zuges der Himmel vollends seine Schleusen öffnete und das bessere Drittel und ich schlussendlich pitschepatschenass waren :) . Für Martin und seine Liebste wäre das wirklich nichts gewesen! Die hatten leider kurz vorher laut ins Telefon hustend und komische Geräusche von sich gebend abgesagt.

BK 2014-01Da war es noch trocken, zwar nicht unbedingt schön, aber wenigstens keine Wasserfluten von oben :) . Und Selfie können das bessere Drittel und ich auch :grin:   BK 2014-02 BK 2014-03 BK 2014-04 BK 2014-05Die 3 Fussbälle haben sich sogar gedreht!

BK 2014-06 BK 2014-07 BK 2014-08 BK 2014-09 BK 2014-10 BK 2014-11 BK 2014-12 BK 2014-13 BK 2014-14 BK 2014-15Das Telefon brennt bei der Feuerwehr. Wir müssen den Film echt mal schauen…BK 2014-16Süsse Entchen *haben will* sogar mit Federmuster auf den Plastikflügelchen! Ob es die in der Emser Therme gibt? Mal sehen. Wir wollen da eh in der nächsten Zeit endlich mal hin  :wink: BK 2014-17Wie man an den Bildern sieht, hat es zwischendurch immer mal wieder wolkenbruchartig geschüttet und direkt bei uns am Anfang waren die armen Teilnehmer durchnässt bis auf die Knochen. Ich war schon lange nicht mehr so dankbar über unsere schönen echt bayerischen Hüte von der Hutmacherin unseres Vertrauens :) . Aber was da geleistet wurde… wunderschön! Nicht nur die Gestecke, sondern (und auch gerade) die mit Dahlien besteckten Wagen und Figuren.

Also trotz der Wassermassen ein wunderschöner Tag, der dann bei Martin und seiner Liebsten ausklang. Ein schöner Nachmittag/Abend mit den Beiden und schönen Neuigkeiten beiderseits. Viel zu lange schon haben wir das nicht geschafft. Da gab es viel zu erzählen und viel zu schauen und zu lachen!Wir konnten die Beiden dann noch mit Emser Pastillen versorgen, die beim Korso verteilt wurden und da mein besseres Drittel mir 2 Rosen ergattert hat, war die wunderschöne rote Rose mein und eine ebenso wunderschöne (wenn auch) rosa-weisse Rose dann für Martins Liebste.

Das folgende Video hat mir Martin zwar irgendwie nicht geschafft zu schicken, aber das Internet findet ja alles :grin: . Also anschauen und herzlich lachen drüber. Ich hab mich jedenfalls herrlich beömmelt :grin: !

Macht mich traurig…

Ein wunderschönes Lied mit einer tollen Botschaft!

Wasser unterm Kiel

1)
Eine Chance in meinem Leben,
Dir was mit auf den Weg zu geben
nutz ich heute gerne aus.
Frei zu sein ist Deine Pflicht!
Eine andere hast Du nicht.
Meine Kleine, mach ‘was draus!

Ich will Dich liebevoll ermahnen:
Spreche nie in Gottes Namen –
nicht mal für einen Atemzug.
Wenn ein anderer das tut,
dann bist Du besser auf der Hut.
Falsche Götter gibt’s genug.

Ref:
Volle Fahrt voraus! Du hast alles, was Du brauchst.
Zu Deinem Glück brauchst Du nicht viel.
Nur eine Handbreit Wasser unterm Kiel
Nur eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

2)
Deine Eltern sollst Du ehren, nicht ohne dass sie sich bewähren,
Dir ein Vorbild sind fürwahr.
Auch bei rauher See und Wind Dir ein sicherer Hafen sind
und immer für einander da.

Lebe froh und lasse leben,
nimm gern und lerne geben –
ohne Mißgunst, ohne Neid.
Dein Wort soll stehen, wie in Stein.
Kein Mensch soll jemals sicher sein
vor Deiner Ehrlichkeit.

Ref: wie oben

3)
Was Du nicht willst, das man Dir tu,
das füg auch keinem anderen zu.
Schau jedem freundlich ins Gesicht.
Merk Dir: Die größten Übeltäter,
die schlimmsten Mörder und Verräter
kennen ihre Opfer nicht.

Jetzt geh daraus und leb Dein Leben,
nur eines wurde Dir gegeben.
Hab Ehrfurcht vor der Schöpfung nur.
Mach Dich vor keinem Menschen klein.
Du bist gemacht, um frei zu sein.
Und folge keiner anderen Spur.

Tim Linde

Hermine

Vor einiger Zeit habe ich mit dem Gedanken geliebäugelt mal „richtig“ Brot zu backen. Hefeteig ist nicht unbedingt mein Freund und das Brot kommt aus dem Brotbackautomaten und der Tüte, nicht aus richtiger eigener Herstellung. Brötchen habe ich auch schon gebacken, war aber nicht unbedingt sooo zufrieden mit dem Ergebnis. Nu habe ich mich im Internet schlau gemacht und erstmal den Fertigsauerteig aus der Tüte gekauft und Brot gebacken (Weizenvollkornbrot mit Leinsamen). Erstaunlich, wie lecker das Brot ist! Es blieb sogar in der Form, in der es in den Ofen kam! Und direkt am selben Abend ging es los:

Das Projekt „Hermine“

Hermine steht seit mittlerweile 3 Tagen auf der Heizung. Entstanden ist sie aus 50g Weizenvollkornmehl (hatte kein Roggenmehl zuhause und laut Internet geht Vollkornmehl, aber kein reines Weizenmehl) und 50ml lauwarmes Wasser. Jeweils morgens und abends bekommt sie einen Löffel Mehl und lauwarmes Wasser und wird kräftig umgerührt. Mittlerweile blubbert sie auch schon schön und riecht auch schon „angenehm“. Ich bin zuversichtlich, dass Hermine sich macht und mir in der Zukunft viel Spass bringt :) !

Ein schöner Blog dazu: Ketex

Eigentlich bin ich über Chefkoch zu vielen sehr schönen Seiten und Tipps gekommen. Ich muss sagen ich bin immer wieder erstaunt wieviele nützliche Dinge ich immer wieder aufs Neue dort finde! Ich liebe Chefkoch :wink:

Hermine habe ich sie übrigens erst eben getauft. Warum? Ich finde mein Sauerteig muss dringend einen Namen haben, damit ich direkt jemanden anschimpfen kann, wenn es nicht so klappt wie es soll und vielleicht klappt dann das ganze Hefebacken auch endlich mal bei mir :wink: . Nun war ich direkt irgendwie beim Hermann, der ja auch ein Sauerteig ist. Aber halt nicht ein Ansatzsauerteig für Brot. Ausserdem gibt es zu wenige Bäckerinnen in Deutschland (gefühlt mindestens!) und daher arbeite ich lieber mit ner Frau zusammen :grin: .

Also drückt Hermine und mir die Daumen!