Gegen die Dummheit!

Bitte lest zuerst einmal diesen Artikel:

Mediziner verliert Wette gegen Impfgegner

 Bevor sich die Impfgegner jetzt im Recht glauben, nochmal: erstmal Artikel lesen- GANZ!
 
Aber wer sich der Meinung der Impfgegner schon angeschlossen hat und lieber Kinder mit der Gefahr schwerer Komplikation durch z.B. Masern (s. Masernparties…) durch ihr weiteres Leben laufen lassen will, der sollte vielleicht mal überlegen, dass es hier auch um den Schutz der Mitmenschen geht! Es gibt viele Menschen, deren Imunsystem nicht das Beste ist (s. die Zahl steigender junger Diabetiker) und die können nicht so toll mit so einer SCHWEREN Erkrankung umgehen. Ein gesunder Körper kann bei einer Infektion mithelfen, ein bereits durch eine Vorerkrankung geschädigter Körper nicht so! Das ist übrigens auch ein Argument für eine Grippeimpfung!
 
Ansonsten gefährdet ruhig weiter andere Menschen und fühlt euch gut dabei, polemisiert gegen Flüchtlinge und findet die AfD toll (natürlich ohne ein Nazi zu sein…), regt euch über angebliche Chemtrails auf, … die Liste könnte ich grad noch weiterführen… leider :tired:
ABER BESSER WÄRE ES, WENN IHR EINFACH MAL EUER HIRN EINSCHALTET!!!

Galgenfrist bis 2017

Es ist schon etwas her, dass ich was geschrieben habe. Aber mit dem neuen Job, der mir sehr viel Spass macht, aber auch ziemlich anstrengend ist, bin ich die ganze Zeit einfach zu faul gewesen und wusste auch ehrlich gesagt nicht, was ich schreiben sollte.

Doch die Nachricht, die ich gestern gelesen habe, die macht mich tierisch traurig :emotion: .

Die Wise Guys trennen sich nächstes Jahr!

Manch einer mag jetzt fragen: Hä? Wer bitte? Die Wise Guys sind eine Acappella-Band aus Köln. Ich meine, ich hätte das erste Mal auf irgendeinem Kirchentag oder Jugendtag vor Äonen was von Ihnen gehört. Ich mag die Texte, die manchmal so subtil sind, dass sie erst auf den zweiten Blick alles zeigen. Ich mag das Können hinter den Arrangements. Ich mag den Humor und das soziale Engagement der Jungs. Als Ferenc aufhörte und der Italiener Andrea dazu kam, da haben sie mich ziemlich verwirrt und ich war echt nicht davon begeistert. Ich habe da schon befürchtet, dass das die falsche Entscheidung war. Und nu geht ein weiterer Wise Guy und damit haben die Jungs beschlossen aufzuhören. Traurig. Sehr traurig. Erst 2017 ist wirklich Schluss. Und Andrea ist jetzt schon raus… naja… dazu sag ich nu besser nix.

Gerne hätte ich mal ein Stück von Ihnen gesungen, ein Konzert könnte ich ja noch besuchen… *seufz* auch wenn die Jungs ein krasser Kontrapunkt zu meiner anderen Liebe an „deutschen Boygroups“ (den Ärzten :grin: ) sind. So manches Lied hat mich schon aus ner besch*** Stimmung geholt und zum Lachen gebracht, zum Nachdenken, einfach nur zum Geniessen!

Mein Lieblingslied ist zwar schon „uralt“ (da ist sogar noch Clemens mit dabei), aber ich mag die Harmonien und die Geschichte:

Es gibt bei youtube auch Videos von Konzerten und da sieht man erst, wie super die Jungs drauf sind. Ich wünsche Ihnen echt alles Gute für ihre Abschiedstournee und ihren weiteren Werdegang. Dän und Nils wollen wohl was zusammen auf die Beine stellen… ich warte gespannt! Und vielleicht kommen sie ja auch zum Abschied hier im Süden vorbei. Ich würde es mir wünschen!

Flüchtlinge in Bayern

Ich weiss momentan echt nicht, was ich von dem Ganzen halten soll…

Heute morgen um kurz vor 6 Uhr standen schon Polizisten am kleinen Grenzübergang in Bayerisch Gmain. Heute mittag auf der Heimfahrt kamen mir 6 Polizeibusse entgegen, das Tanken in Grossgmain brachte 30 Minuten Wartezeit, da die Polizisten JEDES Auto angehalten haben und reingeschaut haben. An unserer Kreuzung in einem Ortsteil von Bad Reichenhall stehen Polizeibusse und holen Autos raus und kontrollieren. Unser BRK ist absolut am Anschlag und ein Ende ist nicht in Sicht. Täglich wird alarmiert, damit Ehrenamtliche bei der Versorgung der Flüchtlinge helfen können.

In den letzten 3 Monaten habe ich auf der Arbeit fast täglich mit UMF (unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen) zu tun gehabt. Ich habe traumatisierte Kinder gesehen, habe mich über ein zaghaftes Lächeln gefreut, über Dankbarkeit, mich über mangelnde Kommunikation zwischen den verschiedenen Stellen geärgert.

Ich verstehe irgendwo, dass der Strom der Flüchtlinge in eine geordnete Bahn gebracht werden muss, da selbst in einem so organisierten Land wie unserem allmählich das Chaos auszubrechen droht. Sonst gibt es auch bei uns hier bald Zustände wie in Ungarn.

Ich persönlich fühle mich gerade- man möge mir die Ausdrucksweise verzeihen- wie an der Front. Bad Reichenhall ist in den Medien, Freilassing ist in den Medien. Ich fühle mich unwohl, wenn mir solche Massen an Polizeiautos entgegenkommen, Polizisten in Schutzwesten aus ganz Bayern müssen auch Übergriffe der Schlepper fürchten. Selbst Elmau hat uns hier unten nicht soviel Polizei beschert!

Wenn ich die Berichte lese, die Flüchtlinge sehe, dann hab ich Tränen in den Augen. Die Augen der Kinder spiegeln soviel Leid wider. Ich fühle mich teilweise gelähmt, wenn ich mich frage, was ICH machen kann. Ich könnte schreien, wenn ich teilweise Kommentare lese, die so menschenverachtend und fern der Realität sind.

In wenigen Wochen soll nach momentaner Wettervorhersage hier der erste Schnee fallen. Was ist mit den Menschen, die dann noch auf der Flucht sind? Mir läuft es kalt den Rücken runter, wenn ich daran denke.

Geht es euch auch so, dass ihr fast gelähmt vor soviel Leid und soviel Stimmungsmache und soviel kräftezehrendem Engagement seid?

Was haltet ihr denn von den Grenzkontrollen?

Salzburg for friends- part 2

Mein Schwiegerpapa hatte mich gebeten für unsere 2 Amerikaner eine Salzburg Stadtführung zu machen, da er meint, dass ich mich da besser auskenne als er :wink: . Das bessere Drittel und ich hatten dann auch einen gemeinsamen freien Tag und damit konnte der Salzburgbesuch starten. Ich habe mir vorher so meine Gedanken gemacht, was man wie in einen Tag bekommt ohne dass es zuviel und zu anstrengend wird.

Entschieden habe ich mich letztendlich für diese Runde:

Mirabell mit dem Zwergerlgarten, ans andere Ufer durch die Getreidegasse, Residenzplatz mit Dom und Domgrabungsmuseum, Friedhof St. Peter und die Katakomben und als Abschluss dann die Festung Hohensalzburg.

Parken war im Europark angesagt und mit dem Bus in die Innenstadt und von der Pferdeschwemme wieder zurück. Es klappte auch wie gedacht und nach der Festung waren wir wirklich durch… mit dem Programm und der Ausdauer :wink:

Salzburg 01

Mirabell mit Blick auf die Festung- der Klassiker!

Man beachte die folgenden Bilder! Bild 1 ist mein Bild, dann folgen die 2 Bilder von Cousin und Cousine beim Fotografieren dieses Bildes  :grin: . Ich hatte meinen Spass beim Anschauen!

Salzburg 02

Mein Bild!

Salzburg 03

Bild Cousine beim Fotografieren

Salzburg 04

Bild Cousin beim Fotografieren

Was man so erlebt, wenn 4 Verrückte Salzburg unsicher machen… Die Cousine konnten wir mit einem neuen Wort erfreuen… konnten sie aber davon abhalten es in Salzburg auszuposaunen :grin: . Ich weiss nicht, wie die Einheimischen auf „Schluchtenscheisser“ reagiert hätten *lalala*.

Salzburg 05

Nur Verrückte!

Salzburg 06

Das Domgrabungsmuseum war nicht unbedingt für einen Mann über 2m ausgelegt…

Salzburg 07

Hans-Peter hat beim Jedermann nen interessanten Job :-D

Salzburg 08

Aus den Katakomben über den Friedhof zum Dom geschaut.

Salzburg 09

Festungsblick auf Salzburg.

Salzburg 10

Chastity belt- man beachte die Herzchen…

Salzburg 11

Da kann man sich nur noch wegwerfen!

Es war trotz zwischenzeitlichem Regen ein toller Tag und ich hatte sehr viel Spass! Die Anderen haben es zumindest ebenfalls gesagt.

Schade, dass man solche Verwandte wohl sehr sehr selten sehen wird… Aber die Cousine hat sich schon für einen Weihnachtsmarktmarathon angemeldet! Und das bessere Drittel verbindet damit die Hoffnung, dass er das dann nicht mitmachen muss! Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen! Und vielleicht locken die „Brötchens“ und „Würstchens“ die Cousine ja doch noch nach Deutschland :) . Latein-Professoren kann man bestimmt auch hier gebrauchen! Ich jedenfalls habe auch einige englische Wörter gelernt, die man sonst wirklich nicht braucht und war oftmals froh, dass die Beiden schon etwas Deutsch verstehen!

Wer den ersten Teil sucht, der möge HIER klicken.

Salzburg for friends- part 1

Cousin und Cousine des besseren Drittels waren jetzt für ein paar Tage aus Amerika in Deutschland. Ein Besuch hier im Berchtesgadener Land war dann auch angesagt und gerne war meine neue Knipse dabei, um das zu dokumentieren :D

Ein erster Ausflug, bei dem wir dabei sein konnten, führte uns ins Freilichtmuseum in Großgmain. Immer wieder schön und immer wieder neue Einblicke!

Freilichtmuseum 01

So alte Häuser gibt es in Amerika nicht unbedingt.

Freilichtmuseum 02Freilichtmuseum 03

Freilichtmuseum 05

Viel zu klein für mich…

Freilichtmuseum 04

War wohl Jemand nicht brav… :-P

Freilichtmuseum 11

Viel schöner als heutzutage!

Freilichtmuseum 10

Freilichtmuseum 08

Sieht nur nach Wanderung aus :-)

Freilichtmuseum 06Freilichtmuseum 07

Freilichtmuseum 09

Ich will ne Mini-Ziege für den Balkon…

Auch wenn das Wetter nicht sooo prickelnd war, war es ein interessanter Ausflug und die Beiden hatten viel zu bestaunen :D

Weiter ging es ein paar Tage später mit einem Besuch in Salzburg. Dazu aber mehr in Part 2!